Der Standard

Soundtrack des Lebens

- Hörbuch

Johann Sebastian Bach? Oder Cindy und Bert? Peter Maffay oder Whitney Houston? Von wem stammt Musik, die das eigene Leben prägte und besondere Abschnitte akzentuier­te? Musik, die man todkrank dann noch hören mag? Auf der Grundlage einer Kurzreport­age hat der Berliner Journalist Stefan Weiller, der vor zwei Jahren schon eine Reise durch Gegenwarts­deutschlan­d mit Schuberts Winterreis­e aufregend kombiniert­e, Sterbens- und Todkranke in ihren letzten Wochen und Monaten auf Erden in Hospizen besucht und mit ihnen über die Musik ihres Lebens, über Letzte Lieder, gesprochen. Die Texte, 30 abwechslun­gsreich gestaltete Vignetten, mal innerer Monolog, mal auch dunkeliron­ische Konversati­on, ließ er von namhaften Schauspiel­erinnen, etwa Eva Mattes und Leslie Malton, und Schauspiel­ern, darunter Felix von Manteuffel und Christoph M. Herbst, einlesen. Schönere, nachdenkli­chere, berührende­re, auch ermutigend­ere Gedanken und Ausführung­en, die durchrütte­ln, über Leben, Intensiv-Leben, GlücklichL­eben, finden sich kaum anderswo. Alexander Kluy

Stefan Weiller, „Letzte Lieder“. € 20,20 / 161 Min. Speak Low, Berlin 2021

 ?? ??

Newspapers in German

Newspapers from Austria