Im­mer un­ter­wegs

Deutsch Perfekt - - Kulturtipps -

Leo­nie Mül­ler kün­digt ih­re Woh­nung. Dann kauft sie sich ein Bahn­ti­cket, wo­mit sie in al­len Zü­gen fah­ren darf. Denn sie will nicht an ei­nem Ort, son­dern übe­r­all le­ben.

Leo­nie Mül­ler reist durch ganz Deutsch­land – für 18 Mo­na­te. Nach dem Mot­to „Wohnst du noch, oder lebst du schon?“hat sie ih­re Woh­nung ge­gen ei­ne Bahn­card 100 ge­tauscht. Mit die­ser Kar­te kann sie je­den Zug nut­zen. Die Stu­den­tin möch­te mo­bil sein, ei­nen neu­en Plu­ral und ei­ne neue De­fi­ni­ti­on für das Wort Hei­mat fin­den. Al­les, was sie braucht, packt sie in ei­nen grau­grü­nen 40-Li­ter-Ruck­sack: „Ich hat­te ihn nach mei­ner Welt­rei­se ge­kauft, mit dem Ver­spre­chen an mich selbst, nie wie­der mit zu viel Kram un­ter­wegs zu sein.“Mül­ler möch­te un­be­schwert sein. Und Din­ge aus­pro­bie­ren. War­um nicht ei­ne Piz­za in Stuttgart in den Haupt­bahn­hof (Gleis 2!) lie­fern las­sen? Und nach Oberst­dorf fah­ren, wo man die Al­pen­idyl­le ge­nie­ßen kann? Das ist Frei­heit. Oder nicht? Schließ­lich ist die Au­to­rin vom Bahn­fahr­plan ab­hän­gig. Sol­che Fra­gen dis­ku­tiert Mül­ler mit den Le­sern. Das Un­ter­wegs­sein gibt ihr viel Raum für klu­ge Ge­dan­ken. Auf ih­rer Rei­se gibt es nicht nur schö­ne Mo­men­te. Aber auch das ist wich­tig: Die­se Mo men­te brin­gen neue Per­spek­ti­ven. Denn was be­deu­tet das Wort Zu­hau­se ei­gent­lich in un­se­rer mo­bi­len Ge­sell­schaft? Ist es der Ort, wo Fa­mi­lie und Freun­de sind? Dar­auf ge­ben nicht nur rea­le Per­so­nen ei­ne Ant­wort: „,Ich hab dich lieb, ICE’, sa­ge ich. ,Ich dich auch, Leo­nie’, sagt der ICE.“

Leo­nie Mül­lers Buch Tau­sche Woh­nung ge­gen Bahn­card ist für Le­ser mit gu­ten Deutsch­kennt­nis­sen (ab Ni­veau B2) zu ver­ste­hen.

Au­to­rin Leo­nie Mül­ler

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.