Die Vo­gel-Frau

Schon als Kind hat sich An­ne­do­re Lang­ner (58) um Tie­re ge­küm­mert. Heu­te brin­gen Leu­te aus ganz Ber­lin und Bran­den­burg ver­letz­te Vö­gel zu ihr.

Deutsch Perfekt - - Panorama -

Frau Lang­ner, um wie vie­le Vö­gel küm­mern Sie sich?

Ab Ok­to­ber sind es nicht mehr so vie­le. Aber von Mai bis Ok­to­ber kom­men cir­ca 400 Vö­gel zu mir. In Ber­lin gibt es kei­ne of­fi­zi­el­len In­sti­tu­tio­nen, zu de­nen Leu­te mit die­sen ver­letz­ten Tie­ren ge­hen kön­nen. Tier­ärz­te, Tier­kli­ni­ken und der Na­tur­schutz­bund schi­cken die Men­schen al­so al­le zu mir. Sie kom­men dann mit ver­letz­ten Vö­geln oder Ba­by­vö­geln, die sie ge­fun­den ha­ben. 80 Pro­zent wer­den bei mir zu Hau­se auch ge­sund. Die an­de­ren hat­ten zu gro­ße Ver­let­zun­gen, sind zu spät zu mir ge­kom­men, oder die Leu­te ha­ben ih­nen et­was Schlech­tes zu Es­sen ge­ge­ben. Zum Bei­spiel Quark – das geht bei Vö­geln wirk­lich nicht.

Was ge­ben Sie den Vö­geln denn zu es­sen?

Ich kann es nicht im De­tail er­klä­ren, das dau­ert zu lan­ge. Ich habe über 20 Jah­re an ei­ner Fut­ter­mi­schung ge­ar­bei­tet. Sie ist aus fünf Pro­duk­ten ge­macht, die man im Su­per­markt kau­fen kann. Wenn die Vö­gel ei­ne Kom­po­nen­te al­lein es­sen, ster­ben sie. Aber ich mah­le sie und mi­sche sie dann zu­sam­men. Die­se Fut­ter­mi­schung passt für je­den Vo­gel. Ich muss nur noch für je­de Art et­was Spe­zi­el­les da­zu­ge­ben. Ein Rot­kehl­chen be­kommt Würm­chen, ei­ne Krä­he Fleisch da­zu.

Ha­ben die Vö­gel Sie auch schon mal ver­letzt?

Das pas­siert manch­mal. Sie at­ta­ckie­ren mich mit Schna­bel und Kral­len. Be­son­ders wenn ich Greif­vö­gel habe, ist das nicht so ein­fach. Aber ich weiß ja: Sie tun das nur, weil sie Angst ha­ben. Ich bin ih­nen dann nicht bö­se. Die Ar­beit mit den Vö­geln macht mir auch sehr viel Spaß – das ist ein Feu­er, das in mir ist. Und nur da­mit kann ich die­se Ar­beit machen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.