Al­ter­na­ti­ves Berg­werk I:

Uran kann aus dem Meer ge­fischt wer­den

Die Presse am Sonntag - - Wissen -

Vier Mil­li­ar­den Ton­nen Uran ru­hen in den Ozea­nen, mehr als 500-mal so viel wie in den be­kann­ten ir­di­schen La­ger­stät­ten, das weckt schon lan­ge Be­gehr­lich­kei­ten der Nu­kle­ar­in­dus­trie. Der Schatz ist nur schwer zu he­ben, das Me­tall ist ex­trem fein ver­teilt, drei Mi­kro­gramm pro Li­ter. Aber For­scher am Pa­ci­fic Nor­thwest Na­tio­nal La­bo­ra­to­ry ha­ben ei­nen Weg ge­fun­den, sie hän­gen Po­ly­ethy­len­schnü­re ins Was­ser, die mit Ami­do­xim-Mo­le­kü­len aus­ge­stat­tet sind. Da­ran bin­det Uran in er­kleck­li­chen Men­gen, ein ers­ter Test hat es ge­zeigt.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.