TAUSCHBAR

Die Presse am Sonntag - - Leben -

Haus­tausch.

Es gibt ver­schie­de­ne Haus­tausch­platt­for­men, die al­le ähn­lich funk­tio­nie­ren. Man legt ein Pro­fil an, stellt sich und das Haus oder die Woh­nung vor und gibt nach­her an, wann man selbst ver­rei­sen möch­te. Be­kann­te und viel ge­nutz­te Platt­for­men sind et­wa haus­tausch­fe­ri­en.com oder haus­tausch­fe­ri­en.at Das Tau­schen ist nicht nur in­ner­halb Eu­ro­pas, son­dern auf der gan­zen Welt mög­lich. Die meis­ten Haus­tausch­platt­for­men ha­ben ei­nen Mit­glieds­bei­trag, der un­ge­fähr zwi­schen 110 und 130 Eu­ro va­ri­iert.

Couchsur­fing.com.

Die be­kann­te Platt­form bie­tet al­lein in Wi­en mehr als 45.000 Hosts, wo­bei nicht al­le ak­tiv zur glei­chen Zeit Gäs­te auf­neh­men. Al­ter­na­ti­ven, die nach ei­nem ähn­li­chen Prin­zip funk­tio­nie­ren, sind et­wa www.trus­t­roots.org oder Warm­show­ers.org (spe­zi­ell für Ra­drei­sen­de).

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.