Blatt­li­nie

NACHRICHTEN AUS DER REDAKTIONSKONFERENZ

Die Presse am Sonntag - - Die Seite Zwei - UW

Fei­ne Un­ter­schie­de. Und ein biss­chen Ma­gie.

Spä­tes­tens seit Pier­re Bour­dieu wis­sen wir, dass in­di­vi­du­el­ler Ge­schmack in der Re­gel freund­li­cher Selbst­be­trug ist. Uns ge­fällt, was al­len ge­fällt, die ähn­lich so­zia­li­siert wur­den. Wir mer­ken es zwar nicht, aber wir sind leicht zu durch­schau­en. Fra­gen Sie Ale­xa. Und dann sind all die schö­nen Din­ge oder Sti­le ja auch nicht rei­ner Selbst­zweck. Mit dem, was ei­nem ge­fällt, möch­te man vor al­lem an­de­ren ge­fal­len. Da geht es der SPÖ-Par­tei­che­fin, über de­ren Auf­ritt beim Par­tei­tag Ju­lia Neu­hau­ser be­rich­tet, nicht an­ders als den meis­ten im All­tag. Wenn al­so die­se Blatt­li­nie mit Bour­dieu be­ginnt, dann wohl auch, weil man so ein biss­chen schlau­er er­schei­nen will. Aber weil sich die Zei­ten seit Bour­dieu doch ge­wan­delt ha­ben – sagt man ei­gent­lich noch Mi­lieu? – und al­les un­über­sicht­li­cher ge­wor­den ist, ver­su­chen An­na-Ma­ria Wall­ner und Eva Win­roi­t­her Ord­nung in das viel­fäl­ti­ge Sys­tem der Sta­tus­sym­bo­le zu brin­gen. Und schaf­fen Ka­te­go­ri­en vom sünd­teu­ren NoLo­go-Pul­li bis zur rich­ti­gen App. Wer will, kann das üb­ri­gens als Weih­nachts­ge­schen­ke-Ser­vice le­sen.

Ord­nung, aber vor al­lem Ge­rech­tig­keit, will auch Em­ma­nu­el Ma­cron schaf­fen. Der fran­zö­si­sche Prä­si­dent will sei­ne An­kün­di­gung um­set­zen und afri­ka­ni­sches Kul­tur­gut re­sti­tu­ie­ren. Das, ana­ly­siert An­ne-Ca­the­ri­ne Si­mon, könn­te auch hier­zu­lan­de Fol­gen für Mu­se­en ha­ben. Apro­pos Ana­ly­sen: Ei­ne sol­che lie­fert auch Jut­ta Som­mer­bau­er. An­läss­lich des Fünf-Jahr-Mai­dan-Ju­bi­lä­ums zieht sie Bi­lanz über den Auf­stand in der Ukrai­ne.

An die­ser Stel­le fällt mir auf: Die Blatt­li­nie ist bis jetzt rein weib­lich – und das än­dert sich auch am Schluss nicht: Mir­jam Ma­rits und Ka­trin Nuss­mayr ha­ben sich im ös­ter­rei­chi­schen (Prä-)Har­ryPot­ter-Uni­ver­sum um­ge­se­hen. Denn im neu­en Film aus der Fe­der von J. K. Row­ling wird Ös­ter­reich er­wähnt. Die bei­den Pot­ter-Ex­per­tin­nen klop­fen mög­li­che Schau­plät­ze auf ihr ma­gi­sches Po­ten­zi­al ab. Mein Fa­vo­rit: die al­te Post­spar­kas­se.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.