Die Kanz­le­rin schläft wie­der in Bonn

Oder: Wie He­le­ne Fi­scher und Se­bas­ti­an Kurz auf in­ter­na­tio­na­len Co­vers glän­zen.

Die Presse am Sonntag - - Menschen - VON FLO­RI­AN ASA­MER

Der Wei­ter­flug nach Ar­gen­ti­ni­en mit ei­ner spa­ni­schen Li­ni­en­ma­schi­ne führt üb­ri­gens we­gen Platz­pro­ble­men zu ei­ner deut­li­chen Re­duk­ti­on der En­tou­ra­ge Mer­kels. Die­se Ge­le­gen­heit ließ sich Mer­kels Ehe­mann, Joa­chim Sau­er, der sei­ne Frau nur sehr sel­ten auf Di­enst­rei­sen be­glei­tet, nicht ent­ge­hen und blieb auch dies­mal doch lie­ber zu Hau­se.

Als Grund für die Pan­ne wur­de üb­ri­gens ein de­fek­tes Bau­teil ge­nannt. Im Ki­no wä­ren si­cher Chi­na, Russ­land oder ein Ter­ror­kom­plott für den Aus­fall ver­ant­wort­lich ge­we­sen.

Auch in Wi­en trug sich die­se Wo­che Film­rei­fes zu: Aus dem Do­ro­the­um wur­de ein zur Ver­stei­ge­rung ste­hen­des Ge­mäl­de von Pier­reAu­gus­te Re­noir ge­stoh­len. Wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten, durch den Haupt­ein­gang. Die­se Art von ge­walt­frei­en Kunst­dieb­stäh­len zählt zu je­nen kri­mi­nel­len Ak­ti­vi­tä­ten, die mehr Be- wun­de­rung und Amü­se­ment aus­lö­sen als Ab­leh­nung und Ver­ur­tei­lung. Das mag ei­ner­seits auch mit den vie­len Vor­bil­dern in der Ki­no­ge­schich­te zu tun ha­ben, in der fast im­mer kul­ti­vier­te Trick­die­be die Tä­ter wa­ren. An­de­rer­seits viel­leicht auch da­mit, dass es sich im ju­ris­ti­schen Sinn tat­säch­lich um we­ni­ger schwe­re Ver­bre­chen han­delt, wenn kei­ne Waf­fen im Spiel sind und nicht ein­ge­bro­chen wer­den muss, um das Kunst­werk zu ent­wen­den.

Gleich zwei Ti­tel­sei­ten internationaler Ma­ga­zi­ne ha­ben die­se Wo­che mit ih­ren Co­vers für Auf­se­hen (im deut­schen Sprach­raum) ge­sorgt: He­le­ne Fi­scher in der „Vogue“und Se­bas­ti­an Kurz im „Time Ma­ga­zi­ne“. Hier nur ei­ne klei­ne Stil­kri­tik: Fi­scher wirkt et­was we­ni­ger ge­schminkt.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.