Blatt­li­nie

NACH­RICH­TEN AUS DER REDAKTIONSKONFERENZ

Die Presse am Sonntag - - Die Seite Zwei - AWA

Spiel­plät­ze für Er­wach­se­ne, Vi­deo­kas­set­ten zum Fürch­ten und di­gi­ta­le Sorg­lo­sig­keit.

Die Men­schen fürch­ten sich vor so man­chem. Die ei­nen vor di­gi­ta­ler Ent­blö­ßung, die an­de­ren, ganz klas­sisch, vor ana­lo­gen Din­gen. Die­se Aus­ga­be der Sonn­tags­zei­tung bie­tet aus­rei­chend Stoff zur Näh­rung je­der die­ser Pho­bi­en: Aus An­lass des Dieb­stahls di­gi­ta­ler Da­ten von deut­schen Po­li­ti­kern und Pro­mi­nen­ten ha­ben sich Jür­gen St­reih­am­mer und On­line-Chef­re­dak­teur Ma­nu­el Reinartz auf der nächs­ten Sei­te ge­nau­er mit un­se­rer di­gi­ta­len Sorg­lo­sig­keit be­schäf­tigt. Sie zei­gen, wo wir es Cy­ber­kri­mi­nel­len be­son­ders leicht ma­chen und wie wir uns selbst bes­ser schüt­zen kön­nen.

Un­ser Film­kri­ti­ker And­rey Ar­nold nimmt uns mit auf ei­ne kur­ze Rei­se durch die Film­ge­schich­te und be­leuch­tet, wie oft das Grau­en auf der Lein­wand aus alt­mo­di­schen Ana­log­me­di­en ent­springt, z. B. aus ei­ner Vi­deo­kas­set­te („The Ring“), ei­nem Dia­pro­jek­tor (in der Neu­auf­la­ge von „Es“) oder, ganz ak­tu­ell in ei­nem neu­en Film, ei­ner Po­la­ro­id-Ka­me­ra. Zum Fürch­ten sind teil­wei­se auch die Spie­le in den seit ei­ni­gen Jah­ren so be­lieb­ten EscapeRooms. Sie sind ak­tu­ell aus trau­ri­gem An­lass wie­der in al­ler Mun­de: Ver­gan­ge­nes Wo­chen­en­de sind in Po­len fünf Mäd­chen bei ei­nem Brand­un­fall in ei­nem sol­chen Escape-Room ums Le­ben ge­kom­men. Das führt nun auch da­zu, dass die zahl­rei­chen An­bie­ter in Wi­en ih­re Si­cher­heits­vor­keh­run­gen ge­nau­er prü­fen müs­sen. Ab­seits des ak­tu­el­len Un­falls ha­ben wir uns an­ge­se­hen, wie­so die Escape-theRoom-Spie­le eben­so wie Bäl­le­bä­der, Wu­träu­me oder Tel­ler­wer­fer-Shops der­zeit so be­liebt sind. Of­fen­bar kön­nen Er­wach­se­ne dort ihr in­ne­res Kind be­frie­di­gen und dür­fen tun, was im All­tag ver­pönt oder nicht er­laubt ist.

Schließ­lich ha­ben wir noch ein neu­es Ge­sicht im ORF ge­trof­fen: Mar­tin Thür mo­de­riert ab heu­te die neue „Zeit im Bild 2 am Sonn­tag“und er­zählt u. a. von sei­ner Lei­den­schaft fürs Ba­cken und Ta­bel­len al­ler Art. Wir wün­schen ei­ne span­nen­de Lek­tü­re!

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.