Die Last des Ver­bo­te­nen

Die Presse am Sonntag - - Lesenhören - DO

Phil­ip­pe Bes­sons »Hör auf zu lü­gen« er­zählt von der Lie­be zwi­schen zwei Bur­schen im Jahr 1984 und von fa­ta­ler Sprach­lo­sig­keit.

Es ist 1984, es ist die tie­fe fran­zö­si­sche Pro­vinz – ei­ne eher un­güns­ti­ge Kon­stel­la­ti­on, um jung und ho­mo­se­xu­ell zu sein. Phil­ip­pe, 17, hat da­mit kein gro­ßes Pro­blem, ist er doch hoch­be­gabt, der Sohn des Schul­di­rek­tors und so­mit oh­ne­dies ein Au­ßen­sei­ter. An­ders lie­gen die Din­ge für Tho­mas, Spröss­ling ei­ner streng ka­tho­li­schen Win­zer­fa­mi­lie und stil­ler Mit­tel­punkt coo­ler Cli­quen. Den­noch wer­den die bei­den Jun­gen für kur­ze Zeit ein Paar. Doch nur ei­ner stellt sich der Tat­sa­che.

Phil­ip­pe Bes­son schrieb mit „Hör auf zu lü­gen“nicht nur Frank­reichs Über­ra­schungs­best­sel­ler des ver­gan­ge­nen Jah­res, son­dern auch sei­ne ei­ge­ne Ge­schich­te. Deut­sche Le­ser dür­fen sich freu­en, dass Hans Ple­schin­ski über­setz­te, selbst ein an­ge­se­he­ner Au­tor („Kö­nigs­al­lee“).

Bes­sons kom­pak­ter Ro­man legt ein be­rüh­ren­des Zeug­nis da­von ab, dass Schwei­gen manch­mal nur Nar­ren­gold ist. Auf die Fra­ge, war­um Tho­mas ihn, den un­schein­ba­ren Mus­ter­schü­ler Phil­ip­pe, aus­ge­sucht ha­be, ant­wor­tet die­ser: „Weil du fort­ge­hen wirst und wir blei­ben wer­den.“Da­mit kann Tho­mas si­cher sein, dass mit Phil­ip­pe und mit dem En­de der Schu­le auch sein Ge­heim­nis ver­schwin­den wird. Doch die­se Rech­nung geht so nicht auf.

„Hör auf zu lü­gen“ist auch das Do­ku­ment ei­ner un­schul­di­gen Zeit, in der Aids zwar ge­ra­de be­kannt wur­de, je­doch nie­mand das dra­ma­ti­sche Aus­maß ah­nen konn­te. Phil­ip­pe Bes­son hat die­sen Ro­man mit Trä­nen in den Au­gen ge­schrie­ben – vol­ler Trau­er um so vie­le ver­lo­re­ne Le­ben. Und um ei­nes ganz be­son­ders. Phil­ip­pe Bes­son: „Hör auf zu lü­gen.“Übers. von Hans Ple­schin­ski, C. Ber­tels­mann, 160 S., 20,60 Eu­ro

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.