ORF-eins-Re­form: In­fo ver­drängt US–Se­ri­en

Sen­der­che­fin Li­sa Totzau­er plant ei­ne „ZiB 18“, ein Vor­abend-Ma­ga­zin und mehr Ös­ter­reich-Con­tent.

Die Presse - - NACHRICHTENÜBERBLICK - VON ISA­BEL­LA WALLNÖFER

Am 13. De­zem­ber wird ORF-eins-Che­fin Li­sa Totzau­er dem ORF-Stif­tungs­rat ih­re Pro­gramm­plä­ne prä­sen­tie­ren. Don­ners­tag­abend gab sie ei­nen ers­ten Ein­blick und stell­te da­bei klar: „Wir kön­nen nicht ein Sche­ma mit ei­nem Schlag um­set­zen und die größ­te Pro­gramm­re­form al­ler Zei­ten ma­chen – wir bau­en ein Ziel­sche­ma, und es wird bis En­de 2020 dau­ern, bis es um­ge­setzt ist.“Woran wird der Zu­schau­er die Re­form als Ers­tes be­mer­ken? Im Vor­abend: „Wir be­gin­nen mit dem Zu­rück­drän­gen der US-Kauf­wa­re mit ei­ner ,ZiB 18‘ um 18 Uhr – in ähn­li­cher Län­ge wie die ,ZiB 20‘ – und star­ten um 18.10 Uhr ein Vor­abend­ma­ga­zin.“An­ge­peilt sei ei­ne Län­ge von 35 Mi­nu­ten. Ge­star­tet wer­den soll „so früh wie mög­lich“, Totzau­er hofft auf Früh­jahr 2019. Ge­ra­de der Vor­abend, in der Bran­che scherz­haft die „To­des­zo­ne“ge­nannt, ist hei­kel. Den Pro­gramm-Gap zwi­schen dem Ma­ga­zin und der „ZiB 20“wer­de man „nicht von heu­te auf mor­gen“schlie­ßen kön­nen. Vor­erst wer­den bis 20 Uhr wei­ter­hin USSit­coms ge­zeigt.

Totzau­er will die Wo­chen­ta­ge auf ORF eins je­weils un­ter ein Mot­to stel­len. Be­reits fix ist, dass der Mitt­woch ein In­found The­men­tag wird: mit „DOK eins“– Do­ku und In­for­ma­ti­on auch im Haupt­abend. Gleich­zei­tig trägt Totzau­er ei­nen Traum von ORF-Ge­ne­ral­di­rek­tor Alex­an­der Wra­betz zu Gr­a­be: „Es wird kein täg­li­ches Nach­rich­ten­ma­ga­zin von ei­ner Stun­de ge­ben. Auch kei­nes am Mitt­woch.“Der Frei­tag wird der Tag, an dem es „un­ter­halt­sam ins Wo­chen­en­de“geht oder „klas­si­sche Shows“lau­fen. Totzau­er will mehr Show-Ei­gen­ent­wick­lun­gen wa­gen – ei­ne „ös­ter­rei­chi­sche Chal­len­ge“et­wa mit frei­wil­li­gen Feu­er­wehr­kräf­ten.

Auch für den Mon­tag gibt es Neu­es: Ab 2020 wird die fik­tio­na­le ORF-Come­dy „Wi­schen ist Macht“lau­fen. Be­reits am 7. Jän­ner 2019 star­tet „Wal­king on Sunshi­ne“, ei­ne un­ter­halt­sa­me ORF-Drame­dy mit u. a. Ro­bert Palfrader und Pro­schat Mada­ni. Nicht so gut zu ORF eins pas­sen laut Totzau­er „Denn­stein und Schwarz“(über­sie­delt auf ORF2), „Blind er­mit­telt“und „Soko Kitz“(wäh­rend das ur­ba­ne­re „Soko Do­nau“bei der Ziel­grup­pe ganz gut funk­tio­niert). Ge­ne­rell will die Sen­der­che­fin mehr Ei­gen­pro­duk­tio­nen (auch im Vor­abend), mehr Ös­ter­rei­chi­sches bie­ten: „Wir ha­ben her­aus­ge­fun­den, dass ös­ter­rei­chi­sche Pro­duk­te auch bei der jün­ge­ren Ziel­grup­pe stei­gen­de Re­le­vanz ha­ben: Ös­ter­reich hat wie­der et­was Coo­les.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.