Die Deut­sche Bank hat wie­der Är­ger mit Be­hör­den

Fi­nan­zen. Der Sek­tor­aus­blick für 2019 trübt sich ein.

Die Presse - - FINANZEN: ALLES FÜR DEN ANLEGER -

Bei der Deut­schen Bank droht neu­er Är­ger. Auf­grund des Ver­dachts der Geld­wä­sche wur­de kürz­lich in der Frank­fur­ter Zen­tra­le ei­ne Raz­zia durch­ge­führt. Die Bank soll Kun­den bei der Grün­dung von Off­s­hore-Ge­sell­schaf­ten in Steu­er­pa­ra­die­sen be­hilf­lich ge­we­sen sein, lau­tet der Vor­wurf. Das be­las­te­te zu­letzt den Ak­ti­en­kurs.

Auch die Ein­schät­zung der Ana­lys­ten ist vor­sich­tig – nicht nur aus die­sem Grund. Mor­gan St­an­ley hat die Ak­tie auf „Un­ter­ge­wich­ten“ein­ge­stuft, mit ei­nem Kurs­ziel von neun Eu­ro. Bei den eu­ro­päi­schen Groß­ban­ken dürf­te sich 2019 ei­ni­ges um kon­junk­tu­rel­le Brems­spu­ren dre­hen, be­grün­det Ana­lys­tin Mag­da­le­na Sto­k­losa ih­re Ein­schät­zung. Als Be­las­tungs­fak­to­ren nennt sie po­li­ti­sche Ris­ken und die ge­rin­ge Be­re­chen­bar­keit der künf­ti­gen Ge­schäfts­ent­wick­lung im ge­sam­ten Sek­tor. (red.)

ISIN: DE000CA5Q432 Emit­ten­tin: Com­merz­bank Cap: 8,10 Eu­ro Seit­wärts­ren­di­te (per 6. 12. 2018): 8,21 Pro­zent Be­wer­tungs­tag: 14. 3. 2019

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.