Aus der Ver­lo­ckung wird ein Po­ker

Fuß­ball. Die An­zei­chen für den Wech­sel von Mar­ko Arn­au­to­vi´c zum chi­ne­si­schen Top­klub Shang­hai SIPG ver­dich­ten sich. West Ham pocht nicht mehr zwin­gend auf ei­nen Ver­bleib, je­den­falls aber auf ei­ne hö­he­re Ab­lö­se­sum­me.

Die Presse - - SPORT -

Wo­mög­lich hat Mar­ko Arn­au­to­vic´ beim 1:0-Der­by­sieg ge­gen Ar­senal sei­ne Ab­schieds­vor­stel­lung im Tri­kot von West Ham Uni­ted in der Pre­mier Le­ague ge­ge­ben. „Man wird se­hen, was in den nächs­ten Ta­gen mit Mar­ko pas­siert“, er­klär­te Trai­ner Ma­nu­el Pel­le­gri­ni nach der Par­tie. Der ÖFB-Team­spie­ler hat be­kannt­lich ein höchst lu­kra­ti­ves An­ge­bot des chi­ne­si­schen Top­klubs Shang­hai SIPG vor­lie­gen.

Wie Arn­au­to­vics’´ Bru­der und Ma­na­ger Da­ni­jel in den letz­ten Ta­gen be­tont hat, möch­te der Stür­mer das fi­nan­zi­ell enorm at­trak­ti­ve Aben­teu­er wa­gen, of­fi­zi­ell auch um wie­der um Ti­tel spie­len zu kön­nen. Viel ent­schei­den­der dürf­te aber der Bo­nus auf dem Kon­to sein: Ak­tu­ell ver­dient der 29-Jäh­ri­ge rund 145.000 Eu­ro pro Wo­che, Shang­hai lockt mit ei­nem Ver­trag für die nächs­ten vier Jah­re und dem dop­pel­ten Ge­halt.

„Es ist ein Pro­blem, dass der Klub schau­en muss, was das Bes­te für den Klub, den Spie­ler und je­den ist. Ich hof­fe, dass die bes­te Ent­schei­dung für al­le ge­trof­fen wird“, ver­lau­te­te Pel­le­gri­ni. Der­ar­ti­ge Dis­kus­sio­nen um ab­wan­de­rungs­wil­li­ge Spie­ler sind für den 65-Jäh­ri­gen nichts Neu­es. „Ich bin seit 30 Jah­ren Trai­ner, ha­be sol­che Si­tua­tio­nen schon oft er­lebt. Wir wer­den ru­hig blei­ben, weil nichts zu 100 Pro­zent si­cher ist. Wir wer­den se­hen, wie es sich in den nächs­ten Ta­gen ent­wi­ckelt“, er­läu­ter­te der Chi­le­ne.

Für ei­nen Ab­schied könn­te spre­chen, dass Arn­au­to­vic´ am Sams­tag von sei­nen bei­den Töch­tern aufs Spiel­feld be­glei­tet wur­de. Bei sei­nem Aus­tausch in der 71. Mi­nu­te ver­ab­schie­de­te er sich mit Klat­schen und Win­ken von den Fans, sei­ne Kör­per­spra­che deu­te­te eher auf Ab­schied hin. Der vor­zei­ti­ge Aus­tausch war je­den­falls auch ei­ne Vor­sichts­maß­nah­me des Coa­ches. „Mar­ko hat die­sel­ben Schmer­zen im Rü­cken ver­spürt wie zu­letzt auch schon im Cup“, sag­te Pel­le­gri­ni.

Ein Ab­gang des 29-Jäh­ri­gen wä­re für die „Ham­mers“ein schwe­rer Schlag. Der ÖFB-An­grei­fer hält nach 16 Li­ga­ein­sät­zen bei sie­ben To­ren und zwei As­sists. Sei­nen ach­ten Pflicht­spiel­tref­fer er­ziel­te er zu­letzt im FA-Cup. Of­fi­zi­ell hat West Ham er­klärt, dass man da­von aus­ge­he, dass Arn­au­to­vic´ sei­nen bis 2022 lau­fen­den Ver­trag er­fül­len wer­de. Zu­dem möch­ten die Lon­do­ner wohl ein Ex­em­pel sta­tu­ie­ren und nicht wie im Jän­ner 2017, als Di­mi­tri Pay­et sei­nen Wech­sel zu Olym­pi­que Mar­seil­le er­zwang, den nächs­ten Leis­tungs­trä­ger auf die­sel­be Art und Wei­se ver­lie­ren. Arn­au­to­vic´ wur­de im Üb­ri­gen im fol­gen­den Som­mer als Pay­et-Er­satz um den Klub­re­kord von 28 Mil­lio­nen Eu­ro ge­holt.

Das nächs­te Pre­mier-Le­agueSpiel hat West Ham erst am 4. Fe­bru­ar, Arn­au­to­vic´ reis­te nach der Par­tie nach Wi­en, um das or­tho­do­xe Neu­jahr zu fei­ern. Das Feil­schen um die Ab­lö­se dürf­te wei­ter ge­hen. Die ge­bo­te­nen 35 Mil­lio­nen Pfund (fast 39 Mio. Eu­ro) sind den Lon­do­nern zu we­nig, noch ist ge­nug Zeit zum Nach­bes­sern: Das Trans­fer­fens­ter in Chi­na ist näm­lich bis 28. Fe­bru­ar ge­öff­net.

Sout­hamp­ton-Coach Ralph Ha­sen­hüttl lob­te nach dem 2:1-Sieg bei Leices­ter Ci­ty die „Ge­winn­er­men­ta­li­tät“sei­ner Mann­schaft, auf die er un­glaub­lich stolz sei. „Es ist ein fan­tas­ti­scher Sieg und ein sehr wich­ti­ger da­zu“, mein­te der Stei­rer über den vier­ten Sai­son­er­folg – den drit­ten un­ter sei­ner Lei­tung –, mit dem die Saints auf den 16. Ta­bel­len­rang und da­mit wie­der vor die Ab­stiegs­zo­ne rück­ten. (red)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.