Thiem baut auf die Fä­hig­keit, sich zu stei­gern

ÖTV-Ass star­tet am Di­ens­tag in die Aus­tra­li­an Open.

Die Presse - - SPORT -

Drei Nie­der­la­gen beim Ein­la­dungs­tur­nier in Abu Dha­bi und ein Erst­run­den­aus in Do­ha: Für Do­mi­nic Thiem hät­te der Sai­son­start nicht schlech­ter ver­lau­fen kön­nen. Den­noch gibt sich der als Num­mer sie­ben ge­setz­te Nie­der­ös­ter­rei­cher vor sei­nem Auf­takt­spiel bei den Aus­tra­li­an Open in Mel­bourne ge­gen den Fran­zo­sen Be­noˆıt Pai­re am Di­ens­tag (9 Uhr, live in Ser­vusTV, Eu­ro­sport) ge­las­sen.

„Der schlech­te Sai­son­start hat kei­ne groß­ar­ti­gen Aus­wir­kun­gen auf das Tur­nier“, ver­si­chert Thiem. Zu­letzt ver­moch­te sich der Schütz­ling von Gün­ter Bres­nik bei Grand-Slam-Tur­nie­ren stets zu stei­gern. „Das gibt mir schon ei­ne ge­wis­se Si­cher­heit.“(red)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.