Spit­zen­koch ver­klagt Mi­che­lin-Gui­de

Der fran­zö­si­sche Chef Marc Vey­rat hält die In­spek­to­ren für in­kom­pe­tent.

Die Presse - - WELTJOURNA­L -

Mit der Be­wer­tung sei­nes Re­stau­rants im Mi­che­lin-Gas­tro­no­mie­füh­rer war der fran­zö­si­sche Spit­zen­koch Marc Vey­rat nicht zu­frie­den. Des­halb ver­klagt er nun die In­spek­to­ren des „Gui­de rouge“, die ihm ei­nen Stern ab­er­kannt ha­ben.

Die Fein­schme­cker-Bi­bel hat­te zu Jah­res­be­ginn dem Mai­son des Bois in Ma­ni­god bei Anne­cy die Best­no­te von drei Ster­nen ent­zo­gen. Der für sei­nen breit­krem­pi­gen schwar­zen Hut be­kann­te „Bau­ernKoch“Vey­rat, der Berg­kräu­ter, Wur­zeln und Wild­blu­men für sei­ne Ge­rich­te ver­wen­det, hat seit­dem zwei Ster­ne. „Wir wur­den bla­miert“, sag­te der 69-Jäh­ri­ge in ei­nem In­ter­view mit ei­nem Ra­dio­sen­der. Sei­ne An­ge­stell­ten sei­en „in Trä­nen aus­ge­bro­chen“, als sie von der Her­ab­stu­fung er­fuh­ren. Laut Vey­rat hat­ten die In­spek­to­ren be­haup­tet, er ver­wen­de für sei­ne Souf­fles´ bri­ti­schen Ched­dar, ob­wohl er nur fran­zö­si­sche Kä­se­sor­ten neh­me. „Wie konn­ten sie es wa­gen“, so der Chef. Seit dem Ver­lust des drit­ten Sterns lei­de er an De­pres­sio­nen.

Man ver­ste­he die Ent­täu­schung des Ster­ne­kochs aus der Al­pen­re­gi­on Sa­voy­en und wer­de sei­ne Fra­gen prü­fen, teil­te das Un­ter­neh­men am Di­ens­tag mit. Doch Mi­che­lin ge­he es dar­um, die Ver­brau­cher zu in­for­mie­ren. Im Ju­li hat­te Vey­rat er­klärt, sei­ne Mi­che­lin-Ster­ne lie­ber zu­rück­ge­ben zu wol­len, als mit ei­ner schlech­ten Be­wer­tung le­ben zu müs­sen. (red.)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.