Ve­ne­zue­la: EU wei­tet ih­re Sank­tio­nen aus

Russ­land sagt Ma­du­ro wei­te­re Un­ter­stüt­zung zu.

Die Presse - - AUSLAND -

Im Macht­kampf zwi­schen der Re­gie­rung und der Op­po­si­ti­on in Ve­ne­zue­la ver­här­ten sich die Fron­ten. Wäh­rend die EU Sank­tio­nen ge­gen Ver­tre­ter des Re­gimes in Ca­ra­cas aus­wei­te­te, hol­te sich der um­strit­te­ne Prä­si­dent Ni­co­las´ Ma­du­ro Un­ter­stüt­zung in Mos­kau. Bei dem Tref­fen am Mitt­woch be­ton­te Russ­lands Prä­si­dent, Wla­di­mir Pu­tin: „Mos­kau un­ter­stützt al­le le­gi­ti­men Be­hör­den Ve­ne­zue­las.“Ziel der neu­en EU-Straf­maß­nah­men sind Di­plo­ma­ten zu­fol­ge sie­ben wei­te­re Ver­tre­ter der Ma­du­ro-Re­gie­rung. Sie sei­en mit Ein­rei­se­ver­bot und Ver­mö­gens­sper­ren be­legt wor­den.

Russ­land zählt zu Ma­du­ros wich­tigs­ten Un­ter­stüt­zern. Pu­tin be­ton­te am Mitt­woch zwar, er wol­le auch den Dia­log mit der Op­po­si­ti­on un­ter dem selbst er­nann­ten In­te­rims­prä­si­den­ten Juan Guai­do´ för­dern. Doch Ma­du­ro kann wei­ter auf Hil­fe im mi­li­tär­tech­ni­schen Be­reich bau­en. (APA/DPA/AFP)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.