Stra­che blitzt mit An­zei­ge ge­gen Jour­na­lis­ten ab

Die Presse - - 24 STUNDEN -

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Chris­ti­an Stra­che ist mit ei­ner An­zei­ge ge­gen Ver­ant­wort­li­che der „Süd­deut­schen Zei­tung“im Zu­sam­men­hang mit der Ibi­za-Af­fä­re ab­ge­blitzt. Wie die Staats­an­walt­schaft Mün­chen I am Frei­tag mit­teil­te, wur­den Er­mitt­lungs­ver­fah­ren ge­gen drei Jour­na­lis­ten und zwei Chef­re­dak­teu­re aus „recht­li­chen Grün­den“ein­ge­stellt. Stra­che war be­reits in Ham­burg mit sei­ner An­zei­ge ge­gen al­le für Her­stel­lung, Ver­brei­tung und Ver­öf­fent­li­chung des Ibi­za-Vi­de­os Ver­ant­wort­li­chen ge­schei­tert. Grund­sätz­lich ist die „Zu­gäng­lich­ma­chung heim­lich ge­fer­tig­ter Ton­auf­nah­men“nach Pa­ra­graf 201 des deut­schen Straf­ge­setz­buchs straf­bar. Die Be­hör­de ar­gu­men­tier­te aber, dass an­ge­sichts der Be­son­der­hei­ten des vor­lie­gen­den Ein­zel­falls das Han­deln der Jour­na­lis­ten nicht un­be­fugt ge­we­sen sei.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.