Ren­di-Wa­gner und die Ära Fay­mann

Die Presse - - INLAND -

I n der SPÖ er­in­nert vie­les an die End­pha­se der Ära Wer­ner Fay­mann. Auch da­mals gab es ei­nen Par­tei­chef, dem kaum je­mand ei­ne Zu­kunft gab, der aber wild ent­schlos­sen war, sei­ne Po­si­ti­on zu ver­tei­di­gen. Da­hin­ter spiel­ten sich wil­de Flü­gel­kämp­fe ab, aber kei­ner der füh­ren­den Köp­fe woll­te sich aus der De­ckung wa­gen und den Par­tei­chef di­rekt an­grei­fen – der ge­nau das aus­nut­zen und die Kri­se aus­sit­zen woll­te. Fay­mann wur­de bei der 1.-Mai-Kund­ge­bung gna­den­los aus­ge­pfif­fen und so zum Rück­tritt ge­zwun­gen. Ob Pa­me­la Ren­di-Wa­gner ein ähn­li­ches Schick­sal droht? Lang­fris­ti­gen Er­folg hat die Ak­ti­on der SPÖ je­den­falls nicht ge­bracht.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.