„Pres­se“-Re­dak­teu­re aus­ge­zeich­net

Jour­na­lis­ten des Jah­res. Mar­tin Stuhl­pfar­rer ist Lo­kal­jour­na­list des Jah­res im Bun­des­land Wi­en.

Die Presse - - MENSCHEN/VERANSTALT­UNGEN -

Chro­nik-Re­dak­teur Mar­tin Stuhl­pfar­rer wur­de vom Bran­chen­ma­ga­zin „Der Ös­ter­rei­chi­sche Jour­na­list“zum Lo­kal­jour­na­lis­ten des Jah­res für das Bun­des­land Wi­en ge­wählt. Aus­schlag­ge­bend für sei­ne Wahl war un­ter an­de­rem sei­ne Kom­pe­tenz im Be­reich Stadt- und Ge­sund­heits­po­li­tik.

Im Ran­king fin­den sich auch zahl­rei­che an­de­re „Pres­se“-Re­dak­teu­re wie­der. An­na-Ma­ria Wall­ner be­legt Platz drei in der Ka­te­go­rie Me­di­en. In der In­nen­po­li­tik lan­det An­na Thal­ham­mer auf Platz vier, Oli­ver Pink auf neun. Dritt­plat­zier­te Ko­lum­nis­tin des Jah­res ist An­ne­lie­se Ro­her. Vier Mal ver­tre­ten ist „Die Pres­se“in der Spar­te Kul­tur mit Nor­bert May­er (fünf ), Al­muth Spieg­ler (sechs), Wil­helm Sin­ko­vicz (neun) und An­ne-Ca­the­ri­ne Si­mon (zehn), drei Mal in der Au­ßen­po­li­tik: Ka­rim El-Gaw­ha­ry (ORF und „Die Pres­se“) liegt auf Platz zwei, Duy­gu Öz­kan auf sie­ben und Chris­ti­an

Ultsch auf zehn. In der Wirt­schaft fin­den sich Han­na Kordik auf dem vier­ten und Jo­seph Ur­schitz auf dem fünf­ten Rang wie­der. Im Sport kommt Sen­ta Wint­ner auf Platz acht, Mark­ku Dat­ler auf zehn, in der Un­ter­hal­tung Flo­ri­an Asa­mer auf vier und Te­re­sa Schau­rWünsch auf acht. Mar­tin Kug­ler (drei) und Jür­gen Lan­gen­bach (fünf ) sind in der Wis­sen­schaft ver­tre­ten. Platz acht bei In­ves­ti­ga­ti­on be­legt Mar­tin Fritzl. Ach­ter bei den Chef­re­dak­teu­ren ist Rai­ner No­wak. Platz eins im Be­reich „Auf­ge­fal­len“geht an An­na Gol­den­berg („Pres­se“und „Fal­ter“), Rang zehn an Ro­sa Schmidt-Viertha­ler.

Den Haupt­preis ge­winnt ORF-An­chor­man To­bi­as Pöt­zels­ber­ger, er ist der Jour­na­list des Jah­res 2019. Der 36-Jäh­ri­ge wur­de be­kannt durch sei­nen Mo­de­ra­ti­ons-Ma­ra­thon rund um das Ibi­za-Vi­deo und lei­te­te auch die heu­ri­gen ORF-„Som­mer­ge­sprä­che“. Pöt­zels­ber­ger wur­de von der Ju­ry als „un­auf­ge­regt, se­ri­ös, kom­pe­tent und schlag­fer­tig“be­schrie­ben. Jo­han­nes Bru­cken­ber­ger (APA) ist Chef­re­dak­teur des Jah­res. Der Son­der­preis für das Le­bens­werk geht an Pe­ter Micha­el Lin­gens („Pro­fil“). Über ei­nen Son­der­preis (Ana­ly­se) darf sich auch Po­li­tik­wis­sen­schaft­ler Pe­ter Filz­mai­er freu­en. (red.)

[ Fa­b­ry ]

Chro­nik-Re­dak­teur Mar­tin Stuhl­pfar­rer setz­te sich bei den Lo­kal­jour­na­lis­ten durch.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.