U1 wohl bis Sonn­tag zum Teil ge­sperrt

Ver­kehr. Mit an­de­ren U-Bahn-Li­ni­en, mit dem Ta­xi oder zu Fuß: Wer der­zeit das Stadt­zen­trum öf­fent­lich er­rei­chen will, muss um­den­ken. Denn die U1 fährt wohl noch ein paar Ta­ge nicht.

Die Presse - - ÖSTERREICH -

Der­zeit sind sie in je­der U-Bahn und auf je­dem Bahn­steig zu hö­ren. Die Durch­sa­gen, dass die U-Bahn-Li­nie 1 zwi­schen den Sta­tio­nen Haupt­bahn­hof und Schwe­den­platz nicht ver­kehrt. Aus­ge­rech­net vor Weih­nach­ten er­gibt das ein fast amü­san­tes Bild, wenn man et­wa die Sta­ti­on Ste­phans­platz mit der U3 quert. Nor­ma­ler­wei­se fun­giert die Sta­ti­on als ei­ne gut ge­schmier­te Dreh­schrei­be.

Hier ver­las­sen un­zäh­li­ge Men­schen ei­ne voll U3 oder stei­gen in ei­ne halb lee­re wie­der ein. Nicht so am Di­ens­tag­vor­mit­tag, als fast nie­mand die U3 hier ver­las­sen woll­te, die auch gar nicht so voll war. Wohl ei­ne Aus­nah­me, denn na­tür­lich drängt es sich nun in den an­de­ren Ver­kehrs­mit­teln um­so mehr. Wie geht es nun wei­ter?

1 Wie lan­ge fährt die U1 nun die be­trof­fe­nen Sta­tio­nen nicht an?

So, wie es aus­sieht, wird die U1 noch bis Sonn­tag in be­sag­ten Sta­tio­nen ge­sperrt sein. Ein Pech nicht nur für Wie­ner, denn na­tür­lich ist die Wo­che vor Weih­nach­ten auch für Tou­ris­ten re­le­vant. Sie sind wohl be­son­ders auf die un­kom­pli­zier­te U-Bahn und die Sta­tio­nen, die sich im Kern von Wi­en be­fin­den, an­ge­wie­sen. Durch die Zwangs­pau­se ist das Stadt­zen­trum zu­min­dest mit der U-Bahn nicht vom Haupt­bahn­hof aus er­reich­bar. Be­trieb gibt es le­dig­lich zwi­schen den Sta­tio­nen Leo­pol­dau und Schwe­den­platz so­wie Ober­laa und Haupt­bahn­hof. Die Wie­ner Li­ni­en emp­feh­len da­her, groß­räu­mig aus­zu­wei­chen – al­so et­wa auf an­de­re U-Bahn-Li­ni­en oder die Schnell­bahn. Wer kein Ta­xi ver­wen­den will, er­reicht das Stadt­zen­trum der­zeit wohl am bes­ten zu Fuß. Dass die Ar­bei­ten doch ei­ni­ge Ta­ge dau­ern, liegt laut Wie­ner Li­ni­en an der kom­pli­zier­ten In­fra­struk­tur im be­trof­fe­nen Be­reich. Mehr als 100 Ka­bel mit zum Teil äu­ßerst kom­ple­xen Strän­gen müss­ten ge­tauscht wer­den.

2 Wie ist es denn über­haupt ge­nau zu der Sper­re ge­kom­men?

Ur­sa­che für den Teil­aus­fall war ein Brand in der Sta­ti­on Karls­platz am Mon­tag, der durch Fun­ken­flug bei Schlei­far­bei­ten aus­ge­löst wor­den sein dürf­te. Da­bei wur­den auch für den U-Bahn-Be­trieb not­wen­di­ge Ka­bel be­schä­digt, die nun ge­tauscht wer­den müs­sen. Mehr als 100 Leu­te sei­en Tag und Nacht im Ein­satz, um den Scha­den zu be­he­ben, hieß es am Di­ens­tag sei­tens der Wie­ner Li­ni­en.

3 Wel­che Mög­lich­kei­ten gibt es zum Aus­wei­chen?

Da­mit die Stre­cke Haupt­bahn­hof und Schwe­den­platz ver­bun­den wird, fährt die Stra­ßen­bahn­li­nie D ab Di­ens­tag über den Franz-Jo­sef­sKai und wei­ter nach Nuß­dorf. Die Bus­li­nie 13A wird zu­dem zwi­schen den Hal­te­stel­len Neu­bau­gas­se und Haupt­bahn­hof durch zu­sätz­li­che Fahr­zeu­ge ver­stärkt. Emp­foh­len wird auch der Um­stieg auf die Schnell­bahn, die zu­min­dest den Bahn­hof mit der Sta­ti­on Wi­en Mit­te oder auch mit dem Pra­ter­stern ver­bin­det.

4 Wie wirkt sich der Aus­fall auf die an­de­ren Ver­kehrs­mit­tel aus?

Die Sper­re macht sich be­reits be­merk­bar. Sta­tio­nen und Zü­ge der nicht be­trof­fe­nen Li­ni­en, wie U2 und U3, aber auch die U4, ge­lan­gen der­zeit an die Ka­pa­zi­täts­gren­zen. Der zu die­ser Jah­res­zeit oh­ne­hin gro­ße An­drang ist dort nun noch mas­si­ver. Auf den je­wei­li­gen Stre­cken ist man nun eben­falls in dich­te­ren In­ter­val­len un­ter­wegs – so­weit dies mög­lich sei, heißt es sei­tens der Wie­ner Li­ni­en.

5 Was war am Di­ens­tag in der Früh mit der U2 los?

Rund läuft der­zeit bei den Wie­ner Li­ni­en nichts. Auch bei der U2 kam es am Di­ens­tag im Früh­ver­kehr zu Ver­zö­ge­run­gen. Grund war ei­ne Stell­werk­stö­rung zwi­schen den Sta­tio­nen Krie­au und Do­nau­ma­ri­na. Ein Ret­tungs­ein­satz in der Sta­ti­on Mes­se sorg­te zu­sätz­lich für Ver­zö­ge­run­gen. Hier konn­te die U2 nur auf ei­nem Gleis ver­keh­ren. Des­halb konn­te die U2 die Stre­cke nur lang­sam be­fah­ren, wo­durch es zu un­re­gel­mä­ßi­gen Fahr­zei­ten und Ver­zö­ge­run­gen kam. (APA/win)

[ APA ]

Die Bahn­stei­ge der U1 Sta­ti­on Karls­platz sind ge­sperrt, weil Ka­bel nach ei­nem Brand aus­zu­tau­schen sind. Die Pas­sa­gie­re müs­sen aus­wei­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.