Als Wie­ner kann man sich glück­lich schät­zen

Die Presse - - DEBATTE -

„U1 wohl bis Sonn­tag teil­wei­se ge­sperrt“, 17. 12.

Man soll­te ein­mal be­den­ken, wie öf­fent­li­che Ver­kehrs­mit­tel in an­de­ren Städ­ten funk­tio­nie­ren bzw. wie viel die Ti­ckets dort kos­ten. Als Wie­ne­rin bzw. Wie­ner kann man sich glück­lich schät­zen, ei­nen Be­trieb wie die Wie­ner Li­ni­en zu ha­ben. In den we­nigs­ten Städ­ten gibt es so dich­te In­ter­val­le, ein so dich­tes Netz, so we­nig Ver­spä­tun­gen wie in Wi­en. Hier kann ich aus ei­ge­ner Er­fah­rung spre­chen, da ich ein paar Jah­re in Deutsch­land ge­lebt ha­be. Von ei­nem so gu­ten öf­fent­li­chen Ver­kehrs­sys­tem kann man dort nur träu­men.

Für die Stö­rung der U1 wa­ren

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.