Chi­na ver­ur­teilt Gen­for­scher

Die Presse - - AUSLAND -

Rund ein Jahr nach der Ge­burt der ers­ten an­geb­lich gen­ma­ni­pu­lier­ten Ba­bys in Chi­na ist der Wis­sen­schaft­ler He Ji­an­kui in Shen­zhen zu drei Jah­ren Haft und ei­ner Geld­stra­fe ver­ur­teilt wor­den. He hat­te im No­vem­ber 2018 die Ge­burt der Zwil­lings­mäd­chen Lu­lu und Na­na auf der Vi­deo-Platt­form YouTube be­kannt ge­ge­ben. Sein Vor­ge­hen rief in der Fach­welt und der Öf­fent­lich­keit gro­ße Em­pö­rung her­vor. Er ha­be wis­sen­schaft­li­che und ethi­sche Nor­men ver­letzt, lau­te­te die Kri­tik.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.