Kei­ne Nar­ren­frei­heit

Die Presse - - DEBATTE -

„Ein Por­ti­on Un­kal­ku­lier­bar­keit ist im­mer da­bei, wenn Grü­ne sich zu ei­nem Par­tei­tag tref­fen. Ba­sis­de­mo­kra­tie ge­hört zur DNA der Öko­par­tei und wird ent­spre­chend ge­lebt. Nicht um­sonst hat Wer­ner Kog­ler noch in der Nacht auf Sonn­tag in ei­nem Schrei­ben an al­le De­le­gier­ten um Au­gen­maß be­zie­hungs­wei­se Ver­ständ­nis er­sucht, dass im Re­gie­rungs­pro­gramm auch Punk­te ge­schluckt wer­den müs­sen, die der grü­nen See­le ver­mut­lich weh­tun. Ei­ne 14-Pro­zent-Par­tei kann in ei­ner Ko­ali­ti­on Leucht­tür­me set­zen, Nar­ren­frei­heit kann sie nicht be­an­spru­chen. Am En­de aber wä­re al­les an­de­re als ein Ja zum Pakt ei­ne Sen­sa­ti­on.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.