BIL­DUNG UND WIS­SEN­SCHAFT

Die Presse - - THEMA DES TAGES - (j. n.)

Kopf­tuch­ver­bot. Da­für braucht es (. . .) die Aus­wei­tung des be­ste­hen­den Kopf­tuch­ver­bots auf Schü­le­rin­nen bis zur Voll­en­dung des 14. Le­bens­jah­res.

Deutsch­för­de­rung. Um­fas­sen­de Deutsch­för­de­rung und Deutsch­för­der­klas­sen mit ei­ner lau­fen­den wis­sen­schaft­li­chen Be­glei­tung und Eva­lu­ie­rung. (. . .) Schul­stand­or­te ha­ben bei der kon­kre­ten Um­set­zung der Deutsch­för­der­klas­sen die not­wen­di­ge Gestal­tungs­frei­heit (Grup­pen­grö­ße, Grup­pen­zu­sam­men­set­zung, fle­xi­ble­re St­un­den­plan­ein­tei­lung).

Bil­dungs­pflicht. Bil­dungs­pflicht und Mitt­le­re Rei­fe ein­füh­ren.

(. . .) Vor En­de der 9. Schul­stu­fe soll die Mitt­le­re Rei­fe ste­hen, die ein qua­li­täts­ge­si­cher­tes Er­rei­chen der nö­ti­gen Grund­kom­pe­ten­zen in Ma­the­ma­tik, Deutsch und Eng­lisch be­stä­tigt.

Der al­te und neue Bil­dungs­mi­nis­ter, Heinz Faß­mann, wird durch die Grü­nen zu kei­ner grund­sätz­li­chen Kurs­kor­rek­tur ge­zwun­gen. Er kann sei­ne Ar­beit in vie­len Be­rei­chen fort­füh­ren. Das zeigt et­wa die Ein­füh­rung ei­nes Kopf­tuch­ver­bots in Schu­len bis 14 Jah­re. Da­mit wird ei­ne tür­kis-blaue Maß­nah­me er­wei­tert. Bis­her galt das Ver­bot bis zehn Jah­re. Auch die von den Grü­nen einst viel kri­ti­sier­ten se­pa­ra­ten Deutsch­klas­sen wird es wei­ter ge­ben. Die Vor­ga­ben wer­den aber ge­lo­ckert. Die Schu­len be­kom­men mehr Gestal­tungs­spiel­raum.

Gro­ße grü­ne Um­brü­che gibt es nicht. Das Wort Ge­samt­schu­le kommt gar nicht vor. Es gibt aber schon ei­ne (blas­se) grü­ne Hand­schrift – mehr Un­ter­stüt­zungs­per­so­nal, mehr Geld für Brenn­punkt­schu­len und mehr Män­ner in Kin­der­gär­ten. Tür­kis-Grün wird zu­dem ei­ne Bil­dungs­pflicht bis zum 18. Le­bens­jahr ein­füh­ren. Die Schu­le darf erst nach der Ab­sol­vie­rung ei­ner klei­nen Ma­tu­ra, der Mitt­le­ren Rei­fe, ver­las­sen wer­den. Der Über­tritt ins Gym­na­si­um und die Mit­tel­schu­le wird re­for­miert.

An den Unis gibt es eben­so kei­ne gro­ßen Um­wäl­zun­gen – we­der die (teil­wei­se be­ste­hen­den) Stu­di­en­ge­büh­ren noch die Zu­gangs­be­schrän­kun­gen wer­den ab­ge­schafft. Letz­te­re sol­len aber „fair wei­ter­ent­wi­ckelt“wer­den. Das Sti­pen­di­en­we­sen soll aus­ge­baut wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.