Rot-weiß-ro­tes Hoch­see­aben­teu­er mit Aus­sa­ge­kraft

Se­geln. Die ers­te Teil­nah­me ei­nes ös­ter­rei­chi­schen Boots am le­gen­dä­ren Oce­an Race nimmt For­men an. „Si­si“liegt in Lis­s­a­bon und wird nun ge­war­tet, nach ei­nem Haupt­spon­sor noch ge­sucht. War­um das Pro­jekt nicht die zehn bes­ten Seg­ler braucht, aber ei­ne Bot­sc

Die Presse - - SPORT -

Die Vor­be­rei­tun­gen lau­fen seit Mo­na­ten auf Hoch­tou­ren, auch das Boot liegt be­reit, und doch ist der Weg bis zum Ziel noch ein wei­ter: bis zur ers­ten Teil­nah­me ei­nes ös­ter­rei­chi­schen Boo­tes am Oce­an Race, der här­tes­ten Off­shore-Re­gat­ta der Welt. Ab Herbst 2021 führt die 14. Auf­la­ge von Spa­ni­en über Süd­afri­ka, Chi­na, Neu­see­land, Bra­si­li­en, die USA und zu­rück nach Ita­li­en – 45.000 See­mei­len in neun Mo­na­ten. „Es ist das Größ­te, was man im Se­geln ma­chen kann. Zu be­ste­hen, was nur we­ni­ge vor ei­nem ge­schafft ha­ben“, er­klärt Pro­jekt­ma­na­ger Ju­li­an Kir­cher den Reiz.

Si­si, ei­nes von acht VO65-Boo­ten welt­weit (Eck­da­ten: 21 m lang, 5,2 m breit, zwölf Ton­nen schwer, 1,5 Mio. Eu­ro), hat seit der Tau­fe im Ok­to­ber „die Welt er­kun­det“, wie Kir­cher beim Me­dien­ter­min am Di­ens­tag in Kla­gen­furt be­rich­tet. Nach der jüngs­ten Pas­sa­ge über den Nord­at­lan­tik – ein Sturm mit zehn Me­ter ho­hen Wel­len und Wind­spit­zen von 110 km/h gab ei­nen Vor­ge­schmack auf das Oce­an Race – lief sie pünkt­lich vor Weih­nach­ten im Ha­fen von Lis­s­a­bon ein und wird ab Don­ners­tag drei Wo­chen lang ge­war­tet und ser­viciert. „Ei­ne irr­sin­ni­ge lo­gis­ti­sche Auf­ga­be“, be­rich­tet der 33-Jäh­ri­ge, schließ­lich hand­le es sich um „ein hoch­tech­ni­sches Teil wie ein For­mel-1-Au­to“.

Als Bin­nen­land hat Ös­ter­reich Welt­meis­ter und Olym­pia­sie­ger im Se­geln her­vor­ge­bracht, Kir­cher möch­te Rot-Weiß-Rot nun auch auf der pres­ti­ge­träch­ti­gen Büh­ne des Oce­an Race ver­ewi­gen. „Das ist mit der Cham­pi­ons Le­ague im Fuß­ball ver­gleich­bar.“Der Kärnt­ner, selbst mehr­fa­cher Staats­meis­ter und Li­ga­seg­ler, und sein Team ha­ben sich mit ih­rem Kon­zept ge­gen 24 an­de­re in­ter­na­tio­na­le Teams durch­ge­setzt.

Zwölf Mil­lio­nen Eu­ro wird das Aben­teu­er kos­ten, das heu­ri­ge Jahr ist aus­fi­nan­ziert, auch weil sich In­ter­es­sier­te bei Re­gat­ten oder Über­stel­lun­gen ein­kau­fen kön­nen. Nach wie vor fehlt aber ein Haupt­spon­sor. Ei­ne beim Ame­ri­ca’s Cup er­prob­te Mar­ke­ting­fir­ma soll bei der Su­che hel­fen, Kir­cher ist zu­ver­sicht­lich: Die Ge­sprä­che wür­den lau­fen, die Zei­chen stün­den gut.

Die kom­men­den Mo­na­te sind der Zu­sam­men­stel­lung der Cr­ew rund um das „ös­ter­rei­chi­sche Herz“ge­wid­met. Ge­fragt sind Fach­wis­sen, Er­fah­rung, Kon­di­ti­on und men­ta­le Stär­ke, ge­bo­ten wer­den neun Mo­na­te der Ex­tre­me: auf be­eng­tes­tem Raum der Wit­te­rung auf den Welt­mee­ren aus­ge­lie­fert. „Es ist nicht das Wich­tigs­te, die zehn bes­ten Seg­ler auf dem Boot zu ha­ben, aber ein ech­tes Team, das ein­an­der ver­traut und für­ein­an­der ar­bei­tet“, er­klärt Ger­win Jan­sen. Der Nie­der­län­der steht als Chef des in­ter­nen Se­gel­teams der Su­che vor, bis Jah­res­en­de soll die Cr­ew ste­hen. Zehn Per­so­nen wer­den das Aben­teu­er an­tre­ten, nur vier da­von dür­fen über 30 Jah­re alt sein, drei da­von müs­sen Frau­en sein. Schon jetzt wer­den in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Olym­pia­zen­trum Kärn­ten Trai­nings­pro­gram­me und Er­näh­rungs­plä­ne er­ar­bei­tet. Es gilt vor­zu­bau­en, denn auf ho­her See gibt es kaum Er­ho­lungs­pha­sen und als Kü­che fun­giert ein Was­ser­ko­cher.

Ne­ben der sport­li­chen Her­aus­for­de­rung möch­te das Aus­tri­an Oce­an Race Pro­ject auch als Bot­schaf­ter für Nach­hal­tig­keit um die Welt se­geln. „Wir wol­len ei­nen Bei­trag zum glo­ba­len Um­welt­schutz leis­ten, denn Mee­re und Se­en sind un­se­re Spiel­wie­sen“, be­tont Kir­cher. Part­ner­schaf­ten mit fünf Schu­len be­ste­hen be­reits, ab dem Herbst wer­den Kin­der mit Pro­jek­ten und Work­shops sen­si­bi­li­siert. Nicht nur die Zu­kunft des Oce­an Race steht auf dem Spiel. (swi)

[ APA/Can­di­da­te Sai­ling]

Im Ok­to­ber wur­de Si­si in Por­to­pic­co­lo bei Triest ge­tauft.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.