Me­di­en­rie­se Vi­ven­di ver­kauft Teil sei­ner Mu­sik­toch­ter

Me­dien­bran­che.

Die Presse - - FINANZEN: ALLES FÜR DEN ANLEGER -

Der fran­zö­si­sche Me­di­en­kon­zern Vi­ven­di ver­kauft ei­nen zehn­pro­zen­ti­gen An­teil sei­ner Mu­sik­toch­ter Universal Mu­sic Group (UMG) im Wert von 3,4 Mrd. Dol­lar. Der Käu­fer ist ein Kon­sor­ti­um, das vom chi­ne­si­schen In­ter­ne­trie­sen Ten­cent Hol­dings an­ge­führt wird.

Die Trans­ak­ti­on soll En­de der ers­ten Jah­res­hälf­te 2020 ab­ge­schlos­sen wer­den, wo­bei das Kon­sor­ti­um ei­ne Op­ti­on zum Er­werb wei­te­rer zehn Pro­zent an UMG bis zum 15. Ja­nu­ar 2021 be­sitzt.

Die Nach­rich­ten ka­men bei den Ana­lys­ten der US-In­vest­ment­bank Gold­man Sachs sicht­lich gut an. Die Ak­tie wur­de des­halb mit ei­nem Kurs­ziel von 32,80 Eu­ro auf der Kauf­lis­te be­las­sen. Schließ­lich dürf­ten die An­le­ger po­si­tiv auf den An­teils­ver­kauf re­agie­ren, meint Ana­lys­tin Li­sa Yang. Sie rech­net mit „deut­li­cher Aus­schüt­tungs­fan­ta­sie“zu­guns­ten der Ak­tio­nä­re. (red.)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.