„Grü­ne be­kom­men in die Fres­se“

Der deut­sche ExG­rü­nen-Mi­nis­ter Jür­gen Trit­tin im In­ter­view zu Tür­kisG­rün.

Die Presse - - VORDERSEIT­E -

ra­le ÖVP zahlt ja ei­nen Preis: Denn wenn das um­ge­setzt wird, was im Kli­ma­teil steht, dann kommt man in ei­nen mas­si­ven Kon­flikt mit wei­ten Tei­len der Wirt­schaft. sa­me Lö­sun­gen fin­den müs­sen, mit wem auch im­mer wir ko­alie­ren. Man kann zum Bei­spiel nicht über ei­ne ge­mein­sa­me Au­ßen­und Si­cher­heits­po­li­tik re­den, wo sonn­tags al­le da­für sind, aber so­bald es um Fra­gen wie Grenz­schutz oder Mi­gra­ti­on oder Flucht geht, dann so tun, als woll­te man al­les re­na­tio­na­li­sie­ren. Das funk­tio­niert nicht in Deutsch­land.

Ein­schät­zung al­ler grü­nen Ver­hand­ler war da­mals, dass die CDU die­se Ko­ali­ti­on nicht woll­te. Sonst hät­ten sie sich beim Kli­ma­schutz und in der Eu­ro­pa­po­li­tik be­wegt und auch mehr Geld für Bil­dung raus­ge­rückt, was ex­pli­zit Schäu­b­le ver­hin­dert hat.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.