Bus stürzt in Loch: Sechs Per­so­nen tot

Die Presse - - WELTJOURNA­L -

In der Stadt Xi­ning (west­chi­ne­si­sche Pro­vinz Qing­hai) sind min­des­tens sechs Men­schen ge­stor­ben, als sich un­ter ei­nem Bus, der an ei­ner Hal­te­stel­le stand, so­wie rings­um jäh ein rie­si­ges Loch im As­phalt öff­ne­te und das Fahr­zeug vie­le Me­ter tief hin­ein­fiel. 16 Men­schen wur­den ver­letzt. Das Un­glück ge­schah be­reits am Mon­tag. Ein Vi­deo zeigt, dass es beim Ab­sturz des Bus­ses in ihm zu­dem ei­ne Ex­plo­si­on gab. Die Ur­sa­che des Un­glücks war zu­nächst un­klar, eben­so die Art des Un­ter­grunds. In Chi­na hat es schon mehr­fach den Fall ge­ge­ben, dass sich spon­tan Lö­cher in Stra­ßen öff­ne­ten, oft we­gen Kon­struk­ti­ons­män­geln.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.