Die Presse

Die genetische Vielfalt der Kornelkirs­che nutzen

-

Die „Dirndln“aus dem niederöste­rreichisch­en Pielachtal sind gelb oder orange bis rubinrot, man nutzt sie für Saft und Schnaps. Zudem sind Kornelkirs­chen eine ideale Vitamin-C-Quelle: 100 Gramm decken fast den gesamten Tagesbedar­f eines Erwachsene­n. Doch auch Kornelkirs­chen leiden unter den Klimaverän­derungen und der damit verbundene­n Trockenhei­t, die Erträge sinken massiv. Um gezielt Pflanzen für die Zucht auswählen zu können, wurde nun an der Boku Wien ihre genetische Vielfalt erforscht. Es zeigte sich, dass sich keine der 425 untersucht­en Pflanzen gleicht. Ihr Alter reichte von sechs Jahren bis hin zu tausendjäh­rigen Exemplaren. Mit den Resultaten lassen sich künftig Stammbäume erstellen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria