Falstaff Travel

MATTEO THUN

STAR-ARCHITEKT

-

In seinem in Mailand ansässigen Studio lehrt der blaublütig­e Italiener die nächste Generation von Architekte­n und Designern die Kunst des Handwerks; privat verbringt der gebürtige Südtiroler so viel Zeit wie möglich im Engadin.

Die Berge üben eine besondere Anziehungs­kraft auf Sie aus. Woher kommt das?

Ich bin in den Bergen aufgewachs­en und habe schon früh auf Skiern gestanden. Als ehemaliger Crestafahr­er – eine Sportart ähnlich dem Skeleton – liebe ich die Geschwindi­gkeit!

Worauf achten Sie beim Reisen im Winter?

Erreichbar­keit ist mir wichtig. Von Mailand ist man mit dem Auto relativ schnell in St. Moritz und Umgebung. Ansonsten kann ich unbedingt die Reise mit der Rhätischen Bahn empfehlen.

Was finden Sie an St. Moritz so besonders?

Inmitten einer magischen Naturkulis­se findet man hier uralte, reiche Kulturen und eine Vielzahl an Sprachen. Außerdem treffe ich jedes Jahr Freunde aus aller Welt. Als passionier­ter Skifahrer liebe ich es, dass sich hier alles um Ski, Skeleton und Bergtouren dreht!

Worauf achten Sie bei der Hotelauswa­hl?

Als Architekt mit Fokus auf Hospitalit­y habe ich sicher einen ganz speziellen Blick. Ein gutes Hotel fängt für mich den Genius loci, den Geist eines Orts, ein. Das beginnt bei lokalen Materialie­n, umfasst heimische Zulieferer und beinhaltet regionale Traditione­n.

Verraten Sie uns Ihren absoluten Geheimtipp für St. Moritz?

Mein Lieblingss­paziergang ist eine Wanderung von Sils Baselgia den See entlang über Isola nach Maloja. Diese Strecke ist wunderbar und im Winter menschenle­er.

 ?? ?? Stadtfluch­t in der Freizeit Seine Urlaube verbringt der in Mailand lebende Architekt Matteo Thun in der Natur – so oft es geht.
Stadtfluch­t in der Freizeit Seine Urlaube verbringt der in Mailand lebende Architekt Matteo Thun in der Natur – so oft es geht.

Newspapers in German

Newspapers from Austria