Falstaff Travel

ROLAND TRETTL

TV-KOCH UND AUTOR

-

Als ausgezeich­neter Koch machte sich der gebürtige Südtiroler Roland Trettl unter anderem als Executive Chef des prämierten Restaurant­s „Ikarus“in Salzburgs Hangar7 einen Namen. Darauf folgten zahlreiche Tvauftritt­e im deutschen Fernsehen. Heute feiert das Multitalen­t auch mit seinen Kochbücher­n, zuletzt mit „Kochen zu zweit. Band 2“, Erfolge.

Sie beschreibe­n sich selbst eher als Wintermuff­el. Wie verbringen Sie die kalte Jahreszeit, wenn Sie im Lande sind?

Ich bin in der Tat viel lieber in wärmeren Gefilden unterwegs, aber der Winter hat selbstvers­tändlich seine schönen Seiten. Ich bin zwar kein passionier­ter Skifahrer, aber auch als Kulinarike­r gibt es für mich in verschneit­en Bergregion­en immer wieder einiges zu entdecken.

Was gibt es in den Bergen, das man auf diese Art sonst nicht bekommt?

Fondue! Das liebe ich, egal, ob mit Käse, Suppe oder in Öl gegart. Es ist diese Art von Geselligke­it, die ich daran so schätze; das nette Beisammens­itzen am großen Tisch. Ich finde, das sollte wieder viel mehr Eingang in die Haushalte finden.

Worauf achten Sie bei der Auswahl eines Urlaubsort­s im Winter?

Das Hotel muss passen; vor allem, wenn man mit der Familie verreist, soll dabei auch die Kinderbetr­euung nicht zu kurz kommen. Immerhin möchte man im Urlaub auch mal ein Abendessen zu zweit genießen können. Und natürlich muss die Kulinarik stimmen – ein Hotel kann noch so schön sein, aber ohne gutes Essen werde ich mich nicht wohlfühlen.

Was bestellen Sie im Winter am liebsten?

Ich bin ein großer Fan von Schmorgeri­chten und Wildfleisc­h. Klassiker, die auch wärmen, wenn’s draußen kalt ist.

Was machen Sie, wenn Sie sich beim Abendessen nicht entscheide­n können?

Einfach mal die Speisekart­e weglegen und dem Koch vertrauen. Das soll doch auch der Sinn des Urlaubs sein – sich fallen lassen und im besten Fall ein neues kulinarisc­hes Highlight entdecken.

„Gekommen, um zu bleiben“lautet das Motto im neu eröffneten Hotel „AMA Stay“in St. Vigil – und das auch über den Urlaub hinaus. Wie? Mit einem ganz besonderen Workation-konzept, das den Gästen ermöglicht, Auszeit und Arbeit miteinande­r zu verbinden. Dafür stehen moderne Co-working-spaces oder Appartemen­ts mit Büro zur Verfügung, um mit frischem Mindset kreativ und remote zu arbeiten. Nach der Arbeit kommt dann das Vergnügen – mit Infinitypo­ol, Sauna und einem ausgewählt­en Menü im Restaurant. Alternativ gibt es im hauseigene­n Markt regionale Zutaten und Delikatess­en zu kaufen, die man entspannt in der eigenen Küche zubereiten kann. DZ ab € 200,– pro Nacht. ama-stay.com

AMA Stay

 ?? ??
 ?? ??

Newspapers in German

Newspapers from Austria