110 Eu­ro mehr für mo­bi­le Pfle­ger

Land NÖ stellt 2,3 Mio. Eu­ro ab 2019 für di­plo­mier­te Fach­kräf­te be­reit

Heute - Niederösterreich Ausgabe - - Niederösterreichheute - Von Erich Wes­se­ly

Die un­fai­re Ein­kom­mens­sche­re im di­plo­mier­ten Be­reich von mo­bi­len und sta­tio­nä­ren Pfle­ge­kräf­ten soll ge­schlos­sen wer­den.

Ges­tern ga­ben Lan­des­che­fin Jo­han­na Mikl-Leitner und Lan­des­rä­tin Christiane Te­schl-Hof­meis- ter (bei­de VP) in St. Pöl­ten be­kannt: Mit 2,3 Mio. € un­ter­stützt das Land NÖ die Trä­ger­ver­ei­ne Ro­tes Kreuz, Ca­ri­tas, Volks­hil­fe und Hilfs­werk mit ih­ren rund 1.000 mo­bi­len Fach­kräf­ten. Im Schnitt wer­den die­se ab 2019 mo­nat­lich 110 € brut­to mehr be­kom­men. Da­zu kom­men 100 € aus dem aus­ver­han­del­ten Kol­lek­tiv­ver­trag (50 € heu­er, 50 € 2019).

17.000 Men­schen wer­den der­zeit in NÖ mo­bil be­treut, es gibt 90.000 Pfle­ge­geld­be­zie­her, 80 % wol­len zu Hau­se alt wer­den. Freu­en über mehr Geld kön­nen sich auch die lang­jäh­ri­gen Rot-Kreu­zFach­kräf­te Iris Eb­ner, Sil­via Bu­cheg­ger und Christiane Ha­senzagl: „Für Jun­ge macht die bes­se­re Be­zah­lung den mo­bi­len Be­reich auf je­den Fall at­trak­ti­ver.“

Mikl, Schmoll, Te­schl und Lan­dau (v.l.)

Ha­senzagl, Bu­cheg­ger und Eb­ner (v.l.)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.