Wie­ner wur­de mit 88 Jah­ren Va­ter

■ Ma­ma ist 36 ■ Wenn Kind ins Gym kommt, ist Pa­pa 100 (hof­fent­lich)

Heute - Oberösterreich Ausgabe - - Vorderseite -

Ob beim Kin­der­wunsch des stand­haf­ten Se­nio­ren nach­ge­hol­fen wur­de, ist un­ge­wiss, fest steht nur: In re­kord­ver­däch­tig ho­hem Al­ter (88) hat­te ein Wie­ner 2017 laut Ge­bur­ten­bi­lanz der Sta­tis­tik Aus­tria im­mer noch das Zeug zum Zeu­ger. Die Mut­ter des Kin­des kam zur Welt, als der spä­te­re Va­ter be­reits 52 Jah­re alt war. Bei der Ge­burt war sie dann 36 Jah­re alt. Den zweit­äl­tes­ten Va­ter (76) häng­te der rüs­ti­ge Wie­ner mit zwölf Jah­ren Ab­stand üb­ri­gens lo­cker ab.

Wäh­rend es bei dem 88-Jäh­ri­gen mit der Va­ter­schaft et­was dau­er­te, geht es bei an­de­ren flot­ter: Der jüngs­te Pa­pa war 2017 ge­ra­de 14 Jah­re alt, die jüngs­te Mut­ter eben­falls 14. Wenn Jung und Alt an­pa­cken, schlägt sich das auch bei der Ge­bur­ten­bi­lanz nie­der: Wir sind wie­der mehr. In fünf Bun­des­län­dern (Ober­ös­ter­reich, Salz­burg, Ti­rol, Vor­arl­berg und Wien) ist die Bi­lanz po­si­tiv. Ins­ge­samt gab es ver­gan­ge­nes Jahr 4.363 mehr Ge­bur­ten als To­des­fäl­le

So süß! Es gab Nach­wuchs für Alt und Jung.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.