Mit Self-Check-in ins Kran­ken­haus Nord

Pa­pier­lo­ses Spi­tal punk­tet mit In­ter­net am Bett und elek­tro­ni­schen Pa­ti­en­ten­ak­ten

Heute - Wien Ausgabe - - Wien -

Bis­her sorg­te das KH Nord durch Bau­kos­ten-Ex­plo­si­on und den Ener­gie-Schutz­ring für Schlag­zei­len. Das soll sich än­dern. Die Stadt will das Skan­dal-Spi­tal zum mo­derns­ten Kran­ken­haus Eu­ro­pas ma­chen.

Durch Di­gi­ta­li­sie­rung soll es für Pa­ti­en­ten mehr Kom­fort, Si­cher­heit und ge­rin­ge­re War­te­zei­ten ge­ben:

■ Beim Self-Check-in-Ter­mi­nal kann man sich per E-Card an­mel­den.

■ Rund 3.000 Ge­rä­te (Ul­tra­schall, Rönt­gen etc.) hän­gen am Netz.

■ Durch die Ver­bin­dung von Me­di­zin, EDV und elek­tro­ni­schen Pa­ti­en­ten­da­ten kön­nen In­fos künf­tig di­rekt von den Ärz­ten ab­ge­ru­fen wer­den.

■ Die Spi­tals­bet­ten bie­ten Mul­ti­me­dia mit In­ter­net, TV und Spie­len.

■ Den Am­bu­lanz-Ter­min kann man on­line bu­chen.

■ Spei­sen und Me­di­ka­men­te wer­den voll­au­to­ma­tisch trans­por­tiert.

„Im KH Nord wer­den sämt­li­che In­no­va­tio­nen zu ei­nem Ge­samt­kon­zept ver­eint“, schwär­men die SPÖS­tadt­rä­te Pe­ter Ha­cker (Ge­sund­heit) und Pe­ter Han­ke (Wirt­schaft)

Wetz­lin­ger (KAV, l.) zeigt Stadt­rat Ha­cker (r.) die voll­au­to­ma­ti­sche Rohr­post.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.