Die­ser Mann liebt 2 Straf-Räu­me

Rich­ter (36) tauscht am Wo­che­n­en­de Ro­be ge­gen Fuß­ball-Dress

Heute - Wien Ausgabe - - Wien - Von San­dra Kar­tik

Wenn Marc Far­kas sei­nen liebs­ten Straf­raum be­tritt, ist das Spiel­feld ver­ges­sen. Der Me­di­aMarkt Wi­en Mit­te THE MALL Land­stra­ßer Haupt­stra­ße 1B, 1030 Wi­en Fuß­ball­ka­pi­tän des SV Oberwart hat am Wie­ner Lan­des­ge­richt ei­ne be­ein­dru­cken­de Kar­rie­re als Rich­ter ge­macht.

„Der Be­ruf geht ganz klar vor und ist ex­trem ver­ant­wor­tungs­voll“, sagt der 36-Jäh­ri­ge zu „Heu­te“. Am Frei­tag fährt er im­mer „heim“ins Bur­gen­land. Hier le­ben sei­ne El­tern, und hier kommt auch sei­ne Freun­din her. Mo-Mi: 9-20 Uhr, Do-Fr: 9-21 Uhr, Sa: 9-18 Uhr Fürs Trai­ning bleibt da­bei we­nig Zeit, „dar­un­ter lei­det die sport­li­che Leis­tung“, gibt er zu.

Doch der Ver­ein, für den Far­kas seit 15 Jah­ren kickt, hat Ver­ständ­nis für den „ho­hen Ar­beits­an­fall“. Der Un­ter­war­ter, der flie­ßend Un­ga­risch spricht, lan­det des­halb auch „öf­ters auf der Er­satz­bank“. Ganz an­ders, wenn er sei­ne Ro­be trägt. Da muss Far­kas über gro­be Fouls ent­schei­den. Wie et­wa im Fall ei­nes Va­ters, der den acht­jäh­ri­gen Mit­schü­ler sei­nes Soh­nes würg­te. „Der Fuß­ball hat mich Dis­zi­plin ge­lehrt. Ich kann da­her gut mit schwie­ri­gen Si­tua­tio­nen und Druck um­ge­hen.“

Wie­ner Rich­ter Marc Far­kas kickt beim SV Oberwart: „Fuß­ball hat mich Dis­zi­plin ge­lehrt.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.