Kin­der & Re­li­gi­on

Heute - Wien Ausgabe - - Wien - Http://kar­di­nal.erz­dio­eze­se-wi­en.at

Ges­tern war St. Ni­ko­laus. Im No­vem­ber, zum Fest des hei­li­gen Mar­tin, das jähr­li­che La­ter­nen­fest in den Kin­der­gär­ten. Bald kommt Weih­nach­ten, das Ge­burts­fest Je­su im Stall von Beth­le­hem. Al­les re­li­giö­se, christ­li­che Fes­te. Ha­ben sie ih­ren Platz im Kin­der­gar­ten, in der Schu­le? Wie viel Gott braucht die Schu­le? Die Lin­zer Theo­lo­gin He­le­na Sto­ckin­ger sagt in ei­nem „Stan­dard“-In­ter­view die­se Wo­che: „Re­li­gi­on ist nicht Pri­vat­sa­che. Sie trägt kon­struk­tiv zum ge­sell­schaft­li­chen Zu­sam­men­le­ben bei.“

Man­che mei­nen, es sei bes­ser, wenn Kin­der­gar­ten und Schu­le „re­li­gi­ons­freie“Räu­me wä­ren. Da­durch ver­schwin­det frei­lich nicht die Re­li­gi­on. Sie wird nur nicht the­ma­ti­siert. Wich­tig ist aber, dass den Kin­dern er­klärt wird, war­um die­se Fes­te ge­fei­ert wer­den, so­wohl die christ­li­chen als auch die Fes­te der an­de­ren Re­li­gio­nen. Denn nur so ler­nen sie für spä­ter als Er­wach­se­ne ei­nen re­spekt­vol­len Um­gang mit den Re­li­gio­nen der an­de­ren. Ich bin über­zeugt, dass dies früh ein­ge­übt wer­den soll. Re­li­giö­se Fes­te und re­li­giö­se Zei­chen durch ein­sei­ti­ge Ver­bo­te aus der Welt der Kin­der zu ver­ban­nen, hal­te ich nicht für ziel­füh­rend. Bes­ser von­ein­an­der und mit­ein­an­der ler­nen!

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.