Heute - Wien Ausgabe

Kühbauer: „Drei Neue zu wenig“

- E. Elsigan

Saison-start in Hütteldorf! Am Montag nahm Vizemeiste­r Rapid das Training auf. Mit dabei: die Neuzugänge Kevin Wimmer,

Marco Grüll und Robert Ljubicic. „Sie passen von ihrer Einstellun­g zu uns. Aber diese drei sind zu wenig“, stellte Trainer Didi Kühbauer klar. Mateo Barac, dessen Vertrag auslief, heuert in Russland beim FK Sotschi an. Christoph Knasmüllne­r scheint an Bord zu bleiben.

Nach wie vor mit dabei ist auch Ercan Kara, für den es laut Sportboss Barisic „einige Interessen­ten und eine Schmerzgre­nze“gibt. Dass der Stürmer bei Luton in England bereits einen Medizinche­ck absolviert haben soll, ist ihm jedoch neu.

Neu sind auch die Rapid-trikots. Puma löst nach 22 Jahren Adidas als Ausrüster ab. Das in grün-weiß gehaltene Dress bekam einen rot-blauen Diagonalst­reifen verpasst – eine Hommage an die Gründungsf­arben. „Sehr fesch, ein guter Schnitt“, urteilte Kühbauer. Nachsatz: „Vor 20 Jahren hat noch jeder XL getragen, da ist alles wie ein Fetzen runtergehä­ngt.“

 ??  ?? Christophe­r Dibon im neuen Trikot
Christophe­r Dibon im neuen Trikot
 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Austria