Gais­berg

Kleine Zeitung Kaernten - - Tribüne -

Die Din­ge des All­tags in re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den aus der Dis­tanz zu be­trach­ten, ist mir sehr wich­tig. Am liebs­ten ver­schaf­fe ich mir die­sen Über­blick am Haus­berg der Salz­bur­ger, dem Gais­berg. Er­ho­lung und sport­li­che Ak­ti­vi­tät kann ich hier per­fekt ver­ei­nen. Seit vie­len Jah­ren schät­ze ich den durch­aus an­stren­gen­den Weg nach oben, denn mit je­dem Blick zu­rück be­kommt man ei­ne Vor­ah­nung auf das, was ei­nen er­war­tet: ein atem­be­rau­ben­der Ausblick auf die Stadt und ins Ge­bir­ge. Ich ha­be die­sen Weg schon un­zäh­li­ge Ma­le be­strit­ten – al­lei­ne, mit Freun­den, mit mei­ner Fa­mi­lie, zu Fuß, manch­mal auch mit dem Hund mei­ner El­tern oder mit dem Moun­tain­bike. Ein Aus­flug auf den Gais­berg ist fast bei je­dem Salz­burg-Auf­ent­halt fix ein­ge­plant, denn mit je­dem Me­ter wird der Ab­stand zum All­tag grö­ßer. Das ist ei­ne klei­ne In­sel, die ich mir in mei­nem oft hek­ti­schen All­tag als Staats­se­kre­tä­rin schaf­fe, hier kann ich mich er­den und Lö­sun­gen für schein­bar Un­lös­ba­res er­schei­nen oft ganz klar. Nach ei­nem wohl­ver­dien­ten Rad­ler und ei­nem stär­ken­den Im­biss im Fa­mi­li­en­wirts­haus Kohl­mayrs Gais­berg­spitz geht es dann kör­per­lich und geis­tig ge­stärkt wie­der zu­rück in den All­tag.

Karoline Edtstadler ist ÖVP-Staats­se­kre­tä­rin

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.