Zeit-Den­ker Pe­ter Hein­tel ver­stor­ben

Ehe­ma­li­ger Rek­tor der Uni­ver­si­tät Kla­gen­furt und Grün­der des Ver­eins zur Ver­zö­ge­rung der Zeit ver­starb in sei­nem 77. Le­bens­jahr.

Kleine Zeitung Kaernten - - Kärnten -

In­ne­hal­ten war ei­ne der wich­ti­gen Prä­mis­sen, die sich der „Ver­ein zur Ver­zö­ge­rung der Zeit“ins Stamm­buch ge­schrie­ben hat­te. Mit Pe­ter Hein­tel ver­liert der Ver­ein ei­ne ge­wich­ti­ge Stim­me: Der ehe­ma­li­ge Rek­tor der Al­pen-Adria-Uni­ver­si­tät Kla­gen­furt (von 1974 bis 1977) ver­starb nach lan­ger, schwe­rer Krank­heit im 77. Le­bens­jahr.

Der ak­tu­el­le Rek­tor, Oli­ver Vi­touch, teil­te mit, dass Hein­tel Don­ners­tag­abend ver­stor­ben sei: „Wir ver­lie­ren ei­nen ein­fluss­rei­chen In­tel­lek­tu­el­len und krea­ti­ven Gestal­ter, der sich auf viel­fäl­ti­ge und prä­gen­de Wei­se für die Uni­ver­si­tät ein­ge­setzt hat. Wir wer­den ihn eh­ren­der in­di­vi­du­el­ler und in­sti­tu­tio­nel­ler Er­in­ne­rung be­hal­ten.“

Hein­tel war von 1963 bis 1970 As­sis­tent an der Uni Wien, wo er sich 1968 ha­bi­li­tier­te. Er wirk­te dann als Pro­fes­sor für Phi­lo­so­phie und Grup­pen­dy­na­mik in Kla­gen­furt. Von 1974 bis 1977 war er Rek­tor der Hoch­schu­le für Bil­dungs­wis­sen­schaf­ten, wie die Uni da­mals hieß. Für sei­ne Leis­tun­gen wur­de er viel­fach aus­ge­zeich­net. 2009 er­hielt Pe­ter Hein­tel den Eh­ren­ring der Uni­ver­si­tät, 2014 wur­de ihm das Gro­ße Gol­de­ne Eh­ren­zei­chen des Lan­des Kärn­ten ver­lie­hen.

Hein­tel spreng­te uni­ver­si­tä­re Gren­zen. Er war auch als Or­ga­ni­sa­ti­ons­be­ra­ter in zahl­rei­chen in- und aus­län­di­schen

In­sti­tu­tio­nen, Orin ga­ni­sa­tio­nen und Un­ter­neh­mun­gen tä­tig. Auch in­ter­na­tio­na­les Echo stieß die Grün­dung des „Ver­ei­nes zur Ver­zö­ge­rung der Zeit“. „Der Ver­eins­na­me soll ein we­nig pro­vo­zie­ren. Aber er will auch dar­auf hin­wei­sen, dass in un­se­rer Kul­tur und in der heu­ti­gen Zeit der Ent­schleu­ni­gung we­sent­lich mehr Be­ach­tung ge­schenkt wer­den soll­te, als der oh­ne­hin fast au­to­ma­tisch auf uns ein­drän­gen­den Be­schleu­ni­gung“, sag­te der Phi­lo­soph, der auch als Buch­au­tor in Er­schei­nung ge­tre­ten ist.

Die Bei­set­zung Pe­ter Hein­tels er­folgt nächs­ten Sams­tag. Ort und Zeit ste­hen noch nicht fest.

WEICHSELBRAUN

Pe­ter Hein­tel wirk­te als Phi­lo­soph, „ZeitDen­ker“, Au­tor, Un­ter­neh­mens­be­ra­ter und Uni-Rek­tor

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.