Al­tem Ge­wer­be wird neu­es Le­ben ein­ge­haucht

Der Stu­di­en­gang Ar­chi­tek­tur be­schäf­tigt sich mit der Be­le­bung ei­nes un­ge­wöhn­li­chen Leer­stands: ei­nes ehe­ma­li­gen Lauf­hau­ses. FH-Pro­fes­sor Alex­an­der Ha­gner weiß mehr.

Kleine Zeitung Kaernten - - Wissen -

Was braucht es, um ein ehe­ma­li­ges Lauf­haus zu ei­nem „in­ter­kul­tu­rel­len Ort des Zu­sam­men­kom­mens“um­zu­ge­stal­ten?

ALEX­AN­DER HA­GNER: Ge­nau die­se Fra­ge­stel­lung muss­ten die Stu­die­ren­den be­ar­bei­ten. Ih­re Auf­ga­be war es, den städ­te­bau­li­chen Kon­text zu be­rück­sich­ti­gen und die Vor­stel­lun­gen und Ide­en so­wohl der Lie­gen­schafts­päch­ter als auch der bei­den künf­tig be­trei­ben­den Ver­ei­ne Vo­bis und der.raum zu be­rück­sich­ti­gen.

Bei dem Ob­jekt han­delt es sich um das mitt­ler­wei­le ge­schlos­se­ne „why not“in der Kla­gen­fur­ter Sie­ben­hü­gel­stra­ße. Was soll aus dem Lauf­haus nun wer­den?

Das von den Stu­die­ren­den er­ar­bei­te­te Kon­zept sieht die Un­ter­brin­gung ei­nes Sprach­ca­fés, von Holz-, Tex­til- und Fahr­rad­werk­räu­men, von Ver­an­stal­tungs­räu­men und sol­chen für Koch­aben­de, Aus­stel­lun­gen und gärt­ne­ri­sche Tä­tig­kei­ten vor. Ne­ben dem Raum­pro­gramm ent­wi­ckel­ten sie ei­nen Vor­schlag für die Um­bau­maß­nah­men der be­ste­hen­den Ge­bäu­de so­wie de­ren ar­chi­tek­to­ni­sche Gestal­tung. Auch ei­nen Zeit­plan und Stra­te­gie zur Ein- bin­dung lie­fer­ten sie da­zu. Der Ar­chi­tek­tur­stu­di­en­gang der FH be­ab­sich­tigt, das Pro­jekt im kom­men­den Win­ter­se­mes­ter bis hin zu „Bau­en im Maß­stab 1:1 /De­sign Build-Lehr­ver­an­stal­tung“wei­ter zu ver­tie­fen und zu be­glei­ten. Das En­de des Pro­jekts kann nicht de­fi­niert wer­den, da die Dau­er auch von Sach- und Geld­spen­den ab­hän­gig ist. Die Ent­wür­fe der Stu­die­ren­den sind bei An­mel­dung beim Ver­ein Vo­bis vor Ort ein­seh­bar.

MERAN

Pro­jekt­lei­ter Alex­an­der Ha­gner

Noch gibt es kei­ne Fi­nan­zie­rung für die­ses Vor­ha­ben, wie soll es nun wei­ter­ge­hen?

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.