De­si­gner zum Schnäpp­chen­preis

Li­sa Sonn­ber­ger und Chris­ti­na Fey­er­tag er­öff­nen am Mitt­woch ei­nen Pop-up-Sto­re, um Markt­for­schung für App-Ent­wick­lung zu be­trei­ben.

Kleine Zeitung Kaernten - - Klagenfurt - Bet­ti­na Au­er

Vie­le kla­gen über über­quel­len­de Klei­der­schrän­ke. An­de­re träu­men von Lu­xus­mar­ken, kön­nen sie sich aber nicht leis­ten. In bei­den Fäl­len wol­len Li­sa Sonn­ber­ger und Chris­ti­na Fey­er­tag Ab­hil­fe schaf­fen. „Wir pla­nen ei­ne Han­dy-App, über die Pri­vat­per­so­nen De­si­gnerAc­ces­soires wie et­wa Pra­daHand­ta­schen mie­ten und ver­mie­ten kön­nen“, er­läu­tert Fey­er­tag, die haupt­be­ruf­lich an der Uni Kla­gen­furt tä­tig ist.

Da die Ent­wick­lung der App sehr auf­wen­dig und teu­er ist, star­tet das mo­de­be­wuss­te Duo fürs Ers­te mit ei­nem Pop-upS­to­re. Das De­si­gner­ka­bi­nett wird am Mitt­woch in der Vil­la Son­ne in Velden auf­sper­ren und bis En­de Au­gust ge­öff­net sein (täg­lich 10 bis 13 und 16 bis 21 Uhr). „Im Pop-up-Sto­re neh­men wir De­si­gner-Wa­re in Kom­mis­si­on und ver­kau­fen sie wei­ter“, sagt die 27-Jäh­ri­ge. Je­des Stück wer­de auf Echt­heit ge­prüft. Der Wert des Pro­duk­tes sei hö­her, wenn Rech­nun­gen, Zer­ti­fi­ka­te oder Ori­gi­nal­ver­pa­ckun­gen vor­han­den sind.

Der Pop-up-Sto­re, der auch mit ei­ner För­de­rung des Kärnt­ner Wirt­schafts­för­de­rungs­fonds un­ter­stützt wird, die­ne der Markt­for­schung für die spä­te­re App und soll auch ei­nen Teil der Ent­wick­lung fi­nan­zie­ren.

TRAUSSNIG

Li­sa Sonn­ber­ger und Chris­ti­na Fey­er­tag vorm De­si­gner­ka­bi­nett

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.