So lus­tig kann ein „Ge­setz­buch“sein

Wit­zig und fun­diert wird in neu­em Buch das no­vel­lier­te Kärnt­ner Jagd­ge­setz er­klärt.

Kleine Zeitung Kaernten - - Kärnten - Ka­rin Haut­zen­ber­ger

Wie wä­re es mit Eier­spei­se aus ei­nem Fa­s­an­ge­le­ge?“, fragt Hel­mut Ar­bei­ter in der drit­ten Auf­la­ge des Bu­ches „Das Kärnt­ner Jagd­ge­setz in Wort und Bild“. Dar­in er­klärt der er­fah­re­ne Ju­rist fun­diert und hu­mor­voll das neue Kärnt­ner Jagd­ge­setz. „Ein Buch wie die­ses ist in Ös­ter­reich ein­zig­ar­tig“, sagt Bern­hard Wadl, Lan­des­ob­mann des Kärnt­ner Jagd­auf­se­her-Ver­ban­des. Im Buch er­fährt man nicht nur, dass ein Au­to­fah­rer, der ein Wild­tier an­ge­fah­ren hat, „das Wild­bret nicht als Ent­schä­di­gung für den Blech­sa­lat mit­neh­men darf“. Eben­so we­nig ist es er­laubt, ei­nen Hoch­sitz so na­he am Nach­barn zu bau­en, „wenn man von dort in sein Schlaf­zim­mer se­hen kann“.

Der Au­tor Ar­bei­ter, pen­sio­nier­ter Rich­ter und Dis­zi­pli­nar­an­walt der Kärnt­ner Jä­ger­schaft, ver­steht es, die kom­ple­xe The­ma­tik fach­lich fun­diert und zu­gleich ver­ständ­lich zu er­läu­tern. Wich­ti­ge Än­de­run­gen im Jagd­ge­setz, das heu­er in Kraft trat, sei­en et­wa die stren­ge­re Kon­trol­le der Wild­füt­te­rung oder die Tat­sa­che, dass nicht mehr je­der Jä­ger ei­nen wil­dern­den Hund er­le­gen darf – wo­bei man ge­ne­rell da­von ab­ra­te, sagt Wadl: „Auf­klä­rung bringt un­se­res Erach­tens mehr.“Da Jagd­auf­se­her nicht nur mehr Rech­te, son­dern auch mehr Ver­ant­wor­tung er­hiel­ten, hofft er, dass vie­le von ih­nen das Buch le­sen.

„Das Kärnt­ner Jagd­ge­setz in Wort und Bild“ist im Ei­gen­ver­lag er­schie­nen und zum Preis von je 25 Eu­ro (bei Ver­sand plus 5 Eu­ro) beim Kärnt­ner Jagd­auf­se­her­ver­band in Ma­ge­regg (www.jagd­auf­se­her-ka­ern­ten.at) er­hält­lich. Und dar­in er­fährt man auch, wie man zur ein­gangs er­wähn­ten Fa­san­ei­er­spei­se kommt – näm­lich gar nicht: „Die Brat­pfan­ne und den Speck kön­nen Sie al­so ver­ges­sen.“ Au­tor und Ju­rist Hel­mut Ar­bei­ter

HAUT­ZEN­BER­GER

Bern­hard Wadl, Lan­des­ob­mann desKärnt­ner Jagd­auf­se­her-Ver­ban­des, mit dem in Ös­ter­reich ein­zig­ar­ti­gen Buch über dasno­vel­lier­te Jagd­ge­setz

KK/PRIVAT

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.