„Ca­ri­tas muss läs­tig sein“

Kar­di­nal Schön­born ver­tei­digt Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on.

Kleine Zeitung Steiermark - - POLITIK -

Im

Ge­spräch mit Jour­na­lis­ten der Bun­des­län­der­zei­tun­gen und der „Presse“ver­tei­dig­te Kar­di­nal Schön­born das Recht der Ca­ri­tas, sich po­li­tisch zu äu­ßern. „Ei­ne Ca­ri­tas, die nicht läs­tig ist, tut nicht ih­re Ar­beit. Wer spricht für Ob­dach­lo­se? Wer spricht für Lang­zeit­ar­beits­lo­se?“

Zum The­ma Mi­gra­ti­on sprach sich der Kar­di­nal für ge­ord­ne­te Ver­hält­nis­se aus, aber auch für hu­ma­ni­tä­re Kor­ri­do­re und für die Nut­zung des „hu­ma­ni­tä­ren Blei­be­rechts“für in­te­grie­re Fa­mi­li­en. „Men­schen, die bei uns bes­tens in­te­griert sind, plötz­lich ab­zu­schie­ben, nur weil es das Ge­setz vor­sieht, hal­te ich für kon­tra­pro­duk­tiv. Es ent­spricht dem Ge­setz, aber es ent­spricht nicht der­mensch­lich­keit“, sag­te Schön­born. Trotz der re­strik­ti­ven Flücht­lings­po­li­tik ha­be er in hu­ma­ni­tä­ren Fra­gen mit der neu­en Re­gie­rung „ei­ne gu­te Ge­sprächs­ba­sis, auch mit dem In­nen­mi­nis­ter“, sag­te Schön­born.

Dass Papst Fran­zis­kus die Ein­la­dung des Salz­bur­ger Lan­des­haupt­manns an­neh­men­wer­de, schließt der Kar­di­nal aus, die­ser Papst set­ze an­de­re Schwer­punk­te.

Die Ant­wor­ten des Kar­di­nals auf Fra­gen zur Au­fer­ste­hung, zum Papst, zu Zö­li­bat und an­de­ren kirch­li­chen Streit­the­men le­sen Sie bit­te in un­se­rer Sonn­tags­aus­ga­be.

Schön­born: kein Papst­be­such

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.