Fi­li­al­lei­ter über­re­de­te Bank­räu­ber zur Auf­ga­be

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK -

Num­mer des Fi­li­al­lei­ters und hielt es ihr ans Ge­sicht. Un­ter ei­nem Vor­wand muss­te sie ih­ren Chef in die Fi­lia­le lot­sen. Als der 54-Jäh­ri­ge ein­traf, wur­de auch er vom Räu­ber über­wäl­tigt und ge­fes­selt. Dann führ­te er den Fi­li­al­lei­ter in den Kas­sen­raum.

Mit dem Münz­geld, das er in der Kas­sen­la­de vor­fand, gab sich der Räu­ber aber nicht zu­frie­den. Er woll­te an die Schei­ne im Tre­sor. „Um die­se Zeit ha­be selbst ich kei­nen Zu­griff mehr dar­auf“, gab ihm der Fi­li­al­lei­ter zu ver­ste­hen. Dann sol­le er ei­nen Kol­le­gen her­ein­ho­len, schlug der Räu­ber vor. Schließ­lich konn­te der 54-Jäh­ri­ge dem Tä­ter aber klar­ma­chen, dass sein Vor­ha­ben zweck­los ist.

Dar­auf­hin schob der Räu­ber den Fi­li­al­lei­ter auf dem Bü­ro­ses­sel inswc, wo er zu­vor auch die Rei­ni­gungs­kraft „ver­steckt“hat­te. Er nahm dem Mann Han­dy und Schlüs­sel­bund ab, umauch noch des­sen­au­to nach Wert­sa­chen zu durch­su­chen. Da­s­te­le­fon des Ost­stei­rers ließ er im Wa­gen zu­rück. Ge­gen 19.30 Uhr konn­te der Fi­li­al­lei­ter sich be­frei­en und Alarm schla­gen. Vom jun­gen Räu­ber (et­wa 25 Jah­re alt) fehlt je­de Spur. Auf­fäl­lig sei­ne Ka­pu­zen­ja­cke, de­ren grü­ne Au­ßen­sei­te er of­fen- bar in­nen ge­tra­gen hat­te. Der Mann sprach zu­nächst im Dia­lekt, täusch­te dann ei­nen aus­län­di­schen Ak­zent vor.

„Ob es ei­nen Zu­sam­men­hang mit dem Über­fall in Groß­stein­bach in der Vor­wo­che gibt, lässt sich noch nicht sa­gen“, er­klärt Lka-rau­ber­mitt­ler Wolf­gang Of­ner. „Es könn­te auch ein Tritt­brett­fah­rer sein.“Hin­wei­se nimmt der Lka-jour­nal­dienst ent­ge­gen. Tel. 059 133 - 60 3333.

LPD STMK(2)

Die Fo­tos der Über­wa­chungs­ka­me­ra

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.