Se­rie von Fahr­zeug­brän­den in der Stei­er­mark

Zwei Süd­ost­stei­rer bei Au­to­brand in Graz ver­letzt. Sie­ben Pkw brann­ten al­lein im März auf Stra­ßen aus.

Kleine Zeitung Steiermark - - E STAG, STEIERSTEIERMARK -

Es

ist der vor­läu­fig letz­te Fall ei­ner Se­rie von Au­to­brän­den, die sich in den ver­gan­ge­nen Wo­chen er­eig­net ha­ben. Am Don­ners­tag­abend brann­te ein Fahr­zeug in der Waa­gnerBi­ro-stra­ße in Graz aus. Zwei In­sas­sen aus der Süd­ost­stei­er­mark (22 und 18 Jah­re alt) wur­den mit­ver­dacht auf Rauch­gas­ver­gif­tung ins LKH Graz ein­ge- lie­fert. Die Gra­zer Be­rufs­feu­er­wehr lösch­te den Brand.

Ver­gan­ge­nen Sams­tag brann­te ein Au­to im Ge­mein­de­ge­biet von Sei­ers­berg, am 22. März auf de­ra9 bei­wagna, fünf­ta­ge da­vor ging ein ab­ge­stell­ter Pkw in Graz-wal­ten­dorf in Flam­men auf, am 13. März auf der Rech­berg­stra­ße im Raum Gleis­dorf, am 3. März in Selz­thal, zwei Ta­ge zu­vor in Graz-st. Pe­ter. In all die­sen Fäl­len dürf­ten tech­ni­sche De­fek­te Aus­lö­ser der Brän­de ge­we­sen sein.

Auch in den Mo­na­ten zu­vor gab es im­mer wie­der Mel­dun­gen über Fahr­zeug­brän­de in der Stei­er­mark. Max Lang, Chef­tech­ni­ker des Au­to­fah­rer­klubs ÖAMTC, be­merkt auch ei­ne Stei­ge­rung sol­cher Fäl­le, wenn auch kei­ne si­gni­fi­kan­te. „Die Käl­te ist si­cher kein Aus­lö­ser, denk­bar wä­ren mehr elek­tro­ni­sche Bau­tei­le, da­mit mehr Strom und Span­nung in den Fahr­zeu­gen“, so Lang. Manch­mal wa­ren es äl­te­re Fahr­zeu­ge, die zu bren­nen be­gan­nen, in Gleis­dorf fing Mit­te März aber auch ein Lu­xus­fahr­zeug zu bren­nen an.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.