Für rü­de Ca­ri­tas-atta­cken

Kleine Zeitung Steiermark - - POLITIK -

Ko­ali­ti­ons­part­ner auch ge­sagt.“Dass er bis­her nicht dar­auf re­agiert ha­be, be­grün­de­te er da­mit, dass er nicht der „Chef­kom­men­ta­tor“im Land sei.

Die Steu­er­re­form wer­de es oh­ne neue Schul­den ge­ben, die kal­te Pro­gres­si­on will er noch in die­ser Le­gis­la­tur­pe­ri­ode ab­schaf­fen. Und das tat­säch­li­che Pen­si­ons­al­ter soll wei­ter an das ge­setz­li­che her­an­ge­führt wer­den, kün­dig­te Kurz an, oh­ne De­tails zu nen­nen.

Eu­ro­pa­po­li­tisch

ließ der Kanz­ler in ei­nem Punkt auf­hor­chen. Zwar kün­dig­te er kei­ne neu­en De­tails über die Zu­sam­men­set­zung der Eu-lis­te an. Er kön­ne sich aber kei­ne Al­li­anz der Eu­volks­par­tei mit der rechts­po­pu­lis­ti­schen Frak­ti­on, der die FPÖ an­ge­hört, im Eu-par­la­ment vor­stel­len. Sol­che Al­li­an­zen sind die Ba­sis für die wich­tigs­ten Per­so­nal­ent­schei­dun­gen (Kom­mis­si­ons­chef, Par­la­ments­prä­si­dent).

Lehnt ei­ne Al­li­anz mit FPÖ im Eupar­la­ment ab: Kurz bei der Pres­se­stun­de mit Hubert Pat­te­rer und Hans Bür­ger ORF

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.