De­po­nie & Do­ku

Kleine Zeitung Steiermark - - INTERNATIONAL - So­dom ist 50 Mil­lio­nen Ton­nen Elek­tro­schrott fal­len jähr­lich welt­weit an. Nur rund 15 Pro­zent wer­den kor­rekt ent­sorgt.

Ag­bog­b­lo­shie

ist ei­ne der welt­weit größ­ten De­po­ni­en für Elek­tro­nik­schrott. Der Slum liegt in Ac­cra, der Haupt­stadt Gha­nas. Min­des­tens 6000 Men­schen ar­bei­ten dort.

„Wel­co­me to So­dom“

ist ein Film über das Le­ben auf die­ser De­po­nie. Am mor­gi­gen Di­ens­tag gibt es im Gra­zer Gei­dorf­ki­no (19.30 Uhr) nach der Film­vor­füh­rung ei­ne Dis­kus­si­on mit Pro­du­zent Ro­land Schrott­ho­fer. „Dein Smart­pho­ne ist schon hier“ist ein bild­mäch­ti­ges Zeug­nis vom hin­te­ren En­de der Wert­schöp­fungs­ket­te der west­li­chen Weg­werf­ge­sell­schaft, die ih­re to­xi­schen Wir­kungs­mus­ter fern­ab der Wohl­stands­be­güns­tig­ten ent­fal­tet.

die größ­te Müll­de­po­nie Eu­ro­pas – mit­ten in Afri­ka. So­dom ist kein Platz, um alt zu wer­den. So­dom ist bei al­ler Tris­tesse aber ein Re­ser­vat der Zu­ver­sicht. „Trotz des apo­ka­lyp­tisch an­mu­ten­den Schau­plat­zes ist es für die Be­woh­ner ein Ort vol­ler Per­spek­ti­ven“, be­rich­ten die Fil­me­ma­cher. Ab­fall als Hu­mus der Hoff­nung für Men­schen aus al­len Lan­des­tei­len. Selbst aus Nach­bar­län­dern zieht es ei­ni­ge hier­her. Mit aus Laut­spre­chern aus­ge­bau­ten Ma­gnet­plat­ten durch­su­chen Kin­der den Müll­mo­rast nach kleins­ten wie­der­ver­wert­ba­ren Me­tall­tei­len ab. Mit Au­to­rei­fen wer­den Feu­er­stel­len ge­speist, auf de­nen von Ber­gen von Ka­beln die Plas­ti­kum­man­te­lun­gen ab­ge­schmol­zen wer­den, um an die wie­der­ver­kauf­ba­ren Kup­fer­dräh­te und Me­tal­le zu ge­lan­gen. Mit ewi­gem Ei­fer wer­den Au­to­wracks se­ziert und an­ge­karr­te Un­rat­ber­ge durch­wühlt. Tag für Tag. Wo­che für Wo­che. Für Mo­na­te. Jah­re. Ein gan­zes

Die Men­schen

dort, sagt der Fil­mer, „wol­len kein Mit­leid, son­dern ernst ge­nom­men wer­den in ih­rer Tä­tig­keit“. Wenn man mit ihnen spricht, hö­re man die für uns ver­stö­ren­de Bot­schaft: „Schickt uns mehr Elek­tro­nik­schrott – es ist un­se­re Le­bens­grund­la­ge.“Bei al­lem Ver­ständ­nis da­für sei bei ihm selbst aber ei­ne „rie­si­ge Wut“ge­blie­ben, be­kennt Schrott­ho­fer: „Ei­ne Wut, dass es Plät­ze wie So­dom gibt. Dass wir als Mensch­heit sol­che Plät­ze schaf­fen.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.