Ton­nen von Schnee wer­den von Dä­chern ge­schau­felt

Sper­re der L 127 nach Rad­mer wur­de auf­ge­ho­ben – vor­läu­fig. Bun­des­heer und Feuerwehr im Dau­er­schau­fel­ein­satz.

Kleine Zeitung Steiermark - - SCHNEE - Jo­han­na Birn­baum

Ent­span­nung woll­te sich ges­tern, Sonn­tag, in den von mas­si­vem Schnee­fall und La­wi­nen­ge­fahr be­trof­fe­nen Ge­bie­ten Ei­sen­erz, Rad­mer und Vor­dern­berg noch nicht ein­stel­len. Schlech­te Wet­ter­pro­gno­sen mit Re­gen, Schnee und Wind mach­ten den Ein­satz­kräf­ten Sor­gen. „Wenn es erst reg­net und dann schneit, wird der Schnee noch schwe­rer“, so die Be­fürch­tun­gen.

Ei­nen Licht­blick gab es am Vor­mit­tag in Rad­mer: Um 10 Uhr wur­de die L 127 in die klei­ne Ge­mein­de wie­der frei­ge­ge­ben. Ei­ne Wo­che lang war sie auf dem Stra­ßen­weg nicht er­reich­bar. Hält das Wet­ter, wer­den in den kom­men­den Ta­gen die gro­ßen Schnee­men­gen ge­si­chert und die Ge­rät­schaf­ten der Ge­mein­de über­holt.

In Ei­sen­erz wer­den auch heu­te noch mehr als 150 Sol­da­ten aus Feld­bach, Graz, Straß und St. Micha­el so­wie Feu­er­wehr­leu­te des Be­reichs Leo­ben Dä­cher ab­schau­feln, um ein Ein­stür­zen un­ter der Schnee­last zu ver­hin­dern. Die B 115 über den Prä­bichl ist of­fen.

Am Prä­bichl gab es Sonn­tag­mit­tag ei­ne Schreck­se­kun­de, weil sich ei­ne La­wi­ne im frei­en Ge­län­de der Gr­übl-sei­te lös­te. Andre­as Gum­pold, Ein­satz­lei­ter der Berg­ret­ter, konn­te bald Ent­war­nung ge­ben: „Es wur­de nie­mand ver­schüt­tet“, er­klär­te er. Bür­ger­meis­ter Wal­ter Hub­ner be­ton­te, dass die of­fe­nen Pis­ten der Ski­are­na auf der Gr­übl-sei­te nicht ge­fähr­det sei­en. In Wald am Scho­ber­pass wur­den auch Dä­cher ab­ge­schau­felt.

Rad­mer ist er­reich­bar GOTTSBACHER

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.