Kronen Zeitung

Stille Nacht, einsame Nacht

-

Mit dem Artikel „Stille Nacht, einsame Nacht“hat Frau Susanne Zita die herausford­ernste Zeit des Jahres sensibel auf den Punkt gebracht.

Jene Menschen, die ihre Allerliebs­ten verloren haben, und jene, die aus welchen Gründen auch immer alleine sind, haben nur eine Hoffnung, dass die Advent- und Weihnachts­zeit so schnell wie möglich vorübergeh­t.

Niemand, der den wahren Schmerzein­es wundenHerz­ens kennt, ahnt, dass ein fröhliche Weihnachte­n . . . oder noch schlimmer besinnlich­e Weihnachte­n wünschen sich wie ein Dolch im Herz anfühlt. Oder einfach nur zusehen zu müssen, wie alle eifrig Geschenke für die Liebsten und die Kleinen kaufen, lässt unerbärmli­ch die Traurigkei­t aufs Neue entflammen . . . wenn das einzige Ge-

schenk, das du deinem Kind, deinen Eltern oder demjenigen, der deinem Herzen am meisten fehlt, bringen kannst: eine Kerze für den Friedhof ist. Gabriele Moser,

Maria Laach

Newspapers in German

Newspapers from Austria