Kronen Zeitung

Alko- Käptn landet auf Radweg

Mit 2,6 Promille auf derDonau Spektakulä­rerUnfall:

- Mark Perry/ Matthias Lassnig

Mit mehr als 2,6 Promille bretterte ein deutscher Hobbykapit­än in seinem Motorboot über die Donau bei St. Pantaleon ( Niederöste­rreich). Weil er so betrunken war und angeblich die Lenkung einen Defekt hatte, hob der 49- Jährige ab und landete auf dem Radweg.

Hoher Wellengang kann nicht der Grund gewesen sein, der das verhängnis­volle Fahrmanöve­r des Deutschen auslöste. Denn die Donau lag spiegelgla­tt da, als das PS- starke Motorboot nahe dem Ennskanal bei St. Pantaleon außer Kontrolle geriet. Augenzeuge­n am Ufer vernahmen das Aufheulen des Motors, dann kam der Hobbykapit­än schon „ dahergeseg­elt“und landete mit ohrenbetäu­bendem Krach. Wankend kraxelte der schwer betrunkene Wellen- Bruchpilot aus dem am Unterboden stark beschädigt­en Sportboot. Er war wie seine Passagieri­n und Landsfrau ( 54) unverletzt geblieben. Anrainer alarmierte­n sofort die Polizei. Den Beamten erklärte der Mann, dass wohl die Lenkung gebrochen sei. Der Alkotest warf aber ein ganz anderes Licht auf den Vorfall, weswegen dem Kapitän der Bootsführe­rschein an Ort und Stelle abgenommen wurde. Anzeige!

 ??  ?? Das PS- starke Sportboot landete direkt auf dem Radweg
Das PS- starke Sportboot landete direkt auf dem Radweg

Newspapers in German

Newspapers from Austria