Kronen Zeitung

Wohnen wieder teurer – in Berlin gar um 15,6 Prozent

-

Der Preisansti­eg für Wohnimmobi­lien setzte sich in Deutschlan­d unverminde­rt fort. An der Spitze liegt demnach die Bundeshaup­tstadt Berlin, wo Wohnungen im Schnitt um 15,6 Prozent teurer wurden, gefolgt von Frankfurt/ Main ( 12,5) und Hamburg ( 11,4) Prozent), Stuttgart ( 11,3 Prozent) sowie Köln ( 10,8 Prozent).

Newspapers in German

Newspapers from Austria